Rückblickende Betrachtungen zur Mitgliederversammlung der TSG 1899 …

Rückblickende Betrachtungen zur Mitgliederversammlung der TSG 1899 Hoffenheim … am vergangenen Montagabend im Kongresshotel Palatin in Wiesloch
(hjj) Nahezu voll besetzt war der „Staufersaal“ im Kongresshotel Palatin in Wiesloch. Pünktlich um 19.00 Uhr wurde die Mitgliederversammlung der TSG 1899 Hoffenheim eröffnet. Ein kurzes Video stellte das „Unternehmen“ TSG 1899 Hoffenheim vor, ehe die Anwesenden von „der Stimme“ Horst Heinlein begrüßt wurden. Viele waren gekommen, die Geschäftsführung, Trainer, einige Profi-Spieler, die komplette Damenmannschaft, Jugendspieler, Schiedsrichter, Ehrengäste, die wir nicht namentlich aufzählen wollen und nicht zuletzt die Mitglieder der TSG 1899 Hoffenheim.

Wie eine Mitgliederversammlung abläuft brauchen wir hier nicht näher ausführen. Die Tagesordnung haben wir als Foto eingestellt, somit kann man sich den Ablauf besser vorstellen. Ohne großes „Vorgeplänkel“ stieg man in die Tagesordnung ein. Nicht aber ohne den Hausherrn, OB Dirk Elkemann zu Wort kommen zu lassen! Der bedankte sich in seiner kurzen Begrüßungsrede für die gute Wahl, die Versammlung im Palatin abzuhalten. Dabei konnte er es sich nicht verkneifen seinen Kollegen aus Sinsheim OB Jörg Albrecht mit einer gelungen Überraschung und gleichzeitigem Seitenhieb auf die „unvollendete“ Stadthalle in Sinsheim, zu konfrontieren. Schutzhelm und „Blaumann“ zur tatkräftigen Mithilfe beim Bau waren seine Gabe unter Kollegen! 
Jetzt trat Präsident Peter Hofmann ans Pult und hob in seiner Rede auf die Pfiffe während des letzten Spiels gegen Düsseldorf ab. Dabei kritisierte er das Fanverhalten, die bei einer 1 : 0 Führung ein Pfeifkonzert veranstalteten. Einesteils aus seiner Sicht unverständlich, andererseits erwarteten die Fans, dass die Tugenden der TSG zu Tage treten sollten. Die Fans haben Eintritt bezahlt und wollen dafür eine Leistung sehen, die ihrer Meinung nach nicht gebracht wurde. Beide Seiten haben das Recht zur Kritik und diese sollte man gegenseitig akzeptieren. Im späteren Verlauf der Versammlung kam der Psychologe der TSG Prof. Jan Mayer zu Wort, der eine hervorragende Dokumentation seiner Arbeit vorstellte. Wenn sich die Spieler daran halten, kann es KEIN psychologisches Problem sein, wenn es Leistungsdifferenzen gibt! So hatte Hofmann bereits in seiner Rede einer Diskussions-Runde unter dem Punkt „Sonstiges“, den Wind aus den Segeln genommen. 

Der Kassenbericht des Wirtschaftsprüfers J. Lehmann ging, mit überaus positivem Ergebnis, kurz und schmerzlos über die Bühne. Ebenso die Entlastung der Vorstandschaft durch OB Jörg Albrecht, der sich mit einer entsprechenden Antwort auf das Intro seines Kollegen Elkemann, mittels seiner bekannten Art, nicht zurück halten konnte. Beschlussfassung zu vorliegenden Anträgen ging ebenso schnell.

Das Vereinsgeschehen, bereits oben kurz angerissen, psychologische Arbeit, hochinteressant. Ebenso ein Interview auf der Bühne mit den aufstrebenden Sportlerinnen und Sportlern der TSG. Vorletzter TOP Mitgliedsbeiträge … kein Thema, bleibt alles wie es ist! Zum letzten Punkt „Sonstiges“ – keine Wortmeldungen, somit war die Mitgliederversammlung recht schnell beendet.
Keinesfalls darf bei einer Versammlung die „Ehrungsrunde“ unterschlagen werden. So gab es Ehrungen für 25 Jahre, 40 Jahre und 50 Jahre Mitgliedschaft bei der TSG 1899 Hoffenheim.

Nach guten Wünschen für die bevorstehenden Feiertage konnte das Foyer gestürmt werden, wo die „Metzger-Innung“ Schmackhaftes für den Magen zur Verfügung stellte, auch an Flüssiges wurde gedacht. So wurden noch manche Gespräche und Diskussionen geführt und „selfies“ mit den Spielern gemacht.
Hier noch ein paar Impressionen nach der 90 minütigen Versammlung … 

Fazit: Eine erwartete Diskussion blieb aus. Der Verlauf der Versammlung problemlos abgehandelt. Besonders hervorzuheben wäre die kleine Lehrstunde Psychologie für den „persönlichen“ Gebrauch.

Text & Fotos: Hans Joachim Janik

Veröffentlicht am 3. Dezember 2019, 19:38
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=295599 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen