„Richtfest“ der neuen, umgebauten Leimbachtal-Gemeinschafts-Schule“ Dielheim

„Richtfest“ der neuen, umgebauten Leimbachtal-Gemeinschafts-Schule“ Dielheim – wurde am vergangenen Samstag in „kleinem Rahmen“ gefeiert!

Es war ein freudiger Tag für die Gemeinde Dielheim, das Richtfest als Meilenstein der Schulhaussanierung feiern zu können.

Noch vor dem eigentlichen Festakt innerhalb der Baustelle, sprach Zimmermeister Helmut Strobel nach alter Väter Sitte den Richtspruch aus luftiger Höhe, der bei den geladenen Gästen sehr großen Anklang fand. Zusammen mit seinem Sohn Leon, der auch für das Aufstellen des Richtbaumes sorgte, folgte die symbolische Weihe mit einem gefüllten Weinrömer und dem Ruf „Zerschmettern soll dies´ Glas im Grund, geweiht sei dieses Haus zur Stund´“.

Anschließend begrüßte Bürgermeister Thomas Glasbrenner im Bauinneren zahlreiche Ehrengäste, unter ihnen die Ehrenbürgerin Melitta Grün, den Ehrenbürger und Bürgermeister a.D. Bruno Gärtner, sowie seinen Amtsvorgänger und ehemaligen Präsidenten der Gemeindeprüfungsanstalt Hans-Dieter Weis. Die Leimbachtalschule repräsentierte Rektor Patrick Merz und Konrektorin Beate Ringel und den Elternbeirat Stephan Vogel und Beate Hörner. Grußworte des Rathauschefs galt auch den Damen und Herren des Gemeinde- und Ortschaftsrates, den Handwerkern und Planern, den Bauverantwortlichen vom Rathaus, Jürgen Laier & Heike Widder, sowie den Amtsleitern Manfred Heinisch & Tino Becker.

In seinen weiteren Ausführungen bezeichnete Glasbrenner die Sanierung und  Erweiterung der Schule als eines der derzeit wichtigsten Bauprojekte  innerhalb der Gemeinde. „Wir können unseren Kindern und Jugendlichen nichts Besseres auf ihren weiteren Lebensweg mitgeben, als Bildung“ betonte  der Rathauschef besonders und ergänzte “Die nachwachsende Generation für die Gesellschaft gut auszubilden ist unser erklärtes Ziel aber auch unser Anspruch. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, erhebt sich nun ein Schulgebäude, das beste Lehr- und Lernbedingungen bietet. Also beste Rahmenbedingungen und ein gutes Umfeld für die Schülerinnen und Schüler, zur Unterstützung ihres Lerneifers. Diese Bedingungen für die Unterbringung sind deshalb der Gemeinde Dielheim in Summe knapp 15 Mio Euro wert, denen wiederum Fördermittel in Höhe von rund 5 Mio Euro gegenüberstehen.

Dabei sind sich alle politisch Verantwortlichen einig: Jeder Euro für Bildung ist bestens angelegtes Geld. Das erkannte schon der frühere amerikanische Präsident John F. Kennedy, den Glasbrenner mit dessen Aussage zitierte: „Es gibt nur eines was teuerer ist als Bildung, nämlich keine Bildung“. Der symbolische Akt des Tages rief bei Glasbrenner jedenfalls große Freude hervor. Er wünschte dem Bau eine zügige und unfallfreie Vollendung, sowie ein gutes Miteinander weiterhin.

Ein außergewöhnlich gutes und faires Miteinander in der bisherigen Bauphase  bestätigte der verantwortliche Bauleiter Armin Wolf vom Architekturbüro Jöllenbeck & Wolf. Der Redebeitrag bei seiner Rückschau war geprägt vom Wort Respekt, sowohl gegenüber dem Bauherrn als auch den Bauausführenden, denen er für die handwerklichen Spitzenleistungen dankte. Einbezogen  waren auch die Bauarbeiter aus dem Ausland oder die mit Migrationshintergrund in Deutschland lebenden Menschen, ohne deren Einsatz bei oft widrigen Verhältnissen im Bausektor nichts mehr gehen würde.
„Entscheidende Begleiter“ der Leimbachtal-Schule Dielheim bekommt man selten zusammen auf einem Foto …

Respektvoll gegenüber Mensch und Umwelt zeigten sich die Entscheidungsgremien mit dem Erhalt der Schule, die künftig aus altem Gefüge und neuen Strukturen bestehen wird. So blieben nicht nur wertvolle Ressourcen wie Baumaterialien, Holz und Stein bewahrt, sondern auch der Standort als  Erinnerung und Identifikation. Von einer etwas widrigen Episode mit Mauerseglern und Fledermäusen im Bau gab es auch zu berichten. Trotz ein paar Wochen Bauverzögerung, die inzwischen aufgeholt sind, wollte Armin Wolf diese Tatsache positiv in die Rubrik „Respekt gegenüber der Natur“ einordnen. Mit dem Wunsche, das Bauwerk weiterhin unfall- und coronafrei zu einem guten Ende zu bringen, ging es nahtlos zum Umtrunk und Imbiss über.

Sollte sich jemand für den Richtspruch interessieren … et voilà …

Richtspruch Leimbachtalschule Dielheim
vorgetragen von Zimmermeister Helmut Strobel

Mit Gunst und Verlaub!
Was wir hier seh’n und schauen,
ist mit Gottes Hilf’ vollbracht,
denn Vollbringen und Gelingen
steht allein in seiner Macht.

Freudig stehe ich hier oben
und beschaue dieses Haus,
allen wünsch ich Gottes Segen,
die hier gehen ein uns aus.

Heute steht die Schul’ im Rohbau,
morgen wird sie fertig sein,
und in ihren Reihen sitzen
dann die Schüler groß und klein.

Was das Leben bringt an Wissen,
wird in diesem Haus gelehrt,
es sind unseres Volkes Kinder,
denen dieses Haus gehört.

Gern und willig die Gemeinde
brachte große Opfer dar,
um zu dienen und zu nutzen
ihrer lieben Kinderschar.

Euch, sowie auch den Behörden
sag ich hier von Herzen Dank, 
dass sie solche Werke fördern
und der Neubau hier entstand.

Dank sei allen, die dem Werke
immer freundlich zugeneigt,
ihres Geistes Kraft und Stärke
hier am Plan und Riss gezeigt.

Dank sei Meistern und Gesellen
nebst dem Lehrling, die vereint
kundig hoch emporgerichtet,
was uns heut so prächtig scheint.

Allen hier an dieser Stätte
Gruß und Dank mit frohem Stolz
biete ich an guter Sitte
durch ein Hoch auf unser Holz!

Zerschmettern soll dies’ Glas im Grund
geweiht sei dieses Haus zur Stund’.  

Fotos: Hans Joachim Janik

Veröffentlicht am 21. September 2020, 09:52
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=308252 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

















Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen