Reisebericht Ungarnfahrt Partnerschaft Gemeinde Dielheim & Lengyeltoti …

Reisebericht Ungarnfahrt Partnerschaft Gemeinde Dielheim & Lengyeltoti …
Tag 2 & 3 … endlich Zeit gefunden 

(hjj) Lange hat es gedauert bis nun endlich (!) der 2. Teil der Ungarnfahrt der Dielheimer Delegation zum Partnerschaftstreffen mit Lengyeltoti in Angriff genommen werden konnte. Nichts desto trotz, was lange währt wird endlich gut! Waren ja sehr viel Eindrücke, die verarbeitet werden mußten…!
Nachdem die Delegation, die mit dem Bus die Strecke von fast 1000 km gemeistert hatte, der erste Tag mit einem Empfang als Abschluß überstanden war, sollte der 2. Tag etwas Entspannung und ein wenig „Urlaubs-Feeling“ aufkommen lassen! Nach dem Frühstück sollte der Transfer zum Anlegepunkt der „Balaton-Fähre“ den ersten freitzeitlichen Teil einläuten. Fast alle Teilnehmer waren rechtzeitig am Bus, sodaß man die wenigen Kilometer nach „Fonyod-Harbour“ antreten konnte. Tickets abgeholt und schon ging es an Bord der Fähre, die das gegenüberliegende Ufer nach 20 Minuten erreichen sollte. Für die „gehandicapten“ Teilnehmer war ein Jeep-Transfer angeboten, um das Restaurant in den Weinbergen zu erreichen. Die meisten machten sich zu Fuß auf den Weg und wurden für die Mühen mit gutem Essen, Trinken und einer tollen Aussicht auf den Balaton belohnt.
Gegen 17.00 Uhr kehrte die Gesellschaft ins Hotel zurück, um sich etwas frisch zu machen. Es stand ja der „offizielle Empfang“ auf der Agenda. Entschädigend für die „unprofessionelle“ Durchführung des Empfangs, keine Begrüßung der deutschen Gäste, keine Übersetzung der Reden und somit teilweise langweiligen Veranstaltung, war das anschliessende Buffet, das für jeden Gaumen etwas bereit hatte.

Nicht allzulange hielt man sich hier auf, verständlich nach dem anstrengenden Tag, kehrte man in das Hotel zurück, wo einige noch einen „Absacker“ zu sich nahmen und dann auch ziemlich müde zu Bett gehen konnten.

Tag 3 sollte nicht weniger anstrengend werden … Überrascht zeigten sich die Reiseteilnehmer vom Balaton, wie er sich am frühen Morgen präsentierte…


Nach dem sehr guten und üppigen Frühstück Transfer mit dem Bus zum Markt nach Fonyod, ein Markt, vergleichbar mit dem Sinsheimer Fohlenmarkt, wie man ihn aus früheren Zeiten (ohne Rummel und Fahrgeschäften) in Erinnerung hat, farbenfroh und bunt, wirklich schön anzusehen.
Um alles zu sehen zu wenig Zeit,  hier nur ein paar Eindrücke in Kurzform … 

Vom Markt direkt zum Mittagessen in die Schulmensa nach Lengyeltoti … 

Nach dem Essen zurück ins Hotel … etwas relaxen und gleich wieder fertigmachen für die „Festwiese“ Lengyeltoti-Tage … 


Es wurde viel gegessen, mehr noch getrunken und gelacht! Gegen 23.00 Uhr kehrte die Gesellschaft zufrieden und müde ins Hotel zurück. Der vierte Tag sollte der,  für mich persönlich, schönste Tag werden …
Besuch des Parlaments in Budapest mit anschliessender Donaufahrt, sind sie gespannt was uns da erwartet hat. 

Text & Fotos: Hans Joachim Janik

Veröffentlicht am 16. August 2018, 10:25
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=264907 

Kommentare sind geschlossen

Werbung























Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen