Reichartshausen: Spatenstich zum Glasfaseranschluss – Letzte Gemeinde im „Cluster Sinsheim“

Reichartshausen: Spatenstich zum Glasfaseranschluss – Letzte Gemeinde im „Cluster Sinsheim“

Ungeachtet der kontroversen Veröffentlichungen in anderen Medien bezüglich der Differenzen zwischen der BBV- Breitbandversorgung Rhein-Neckar und dem Zweckverband wurde heute Vormittag der „symbolische“ Spatenstich in Reichartshausen vollzogen!

Freitag 2. Juli 2021 10.00 Uhr in Reichartshausen – Beginn eines neuen, digitalen Zeitalters für die aufstrebende Gemeinde im Rhein-Neckar-Kreis.
Mit diesem Datum steht die Gemeinde vor einem digitalen Zeitalter und wird zur echten Glasfasergemeinde. Die BBV will in den kommenden Monaten bis Ende November für rund 2 Millionen Euro ein flächendeckendes Glasfasernetz bauen und aktivieren. Den Spatenstich für dieses Zukunftsprojekt haben heute Bürgermeister Gunter Jungmann und BBV-Regionalleiter Robert Link in der Hauptstraße 23 vollzogen!

Dabei waren natürlich auch weitere Interessierte, die diesen Augenblick begleiten wollten. Unter anderem war das auch das ausführende Tiefbauunternehmen Marce Bau, das ab kommendem Montag unter Abstimmung mit der Kommune mit der Einrichtung der ersten Baustellen und den Tiefbauarbeiten beginnen wird!

Die Pandemie zeigt uns inzwischen seit über einem Jahr, wie wichtig leistungsstarkes Internet für Alle in unserem Alltag ist. Egal, ob Verwaltung, Homeoffice, beim Home-Schooling, beim Videostreaming oder für andere Anwendungen ist. „Ich freue mich, dass die BBV, nun nach langer Wartezeit, auch bei uns mit dem Ausbau beginnt. Außerdem haben wir die Zusage, dass der Ausbau, wenn nicht Unvorhergesehenes dazwischen kommt, alle Anschlüsse in den Liegenschaften bis Ende November abgeschlossen sein werden. Natürlich aufgeschaltet und einsatzbereit, letzlich werden wir alle von dieser zukunftssicheren Technologie profitieren“ betonte Bürgermeister Jungmann.

Von der Glasfaser werden aktuell 559 Haushalte und Betriebe profitieren, die inzwischen einen Vertrag mit der BBV abgeschlossen haben! Dies sind deutlich mehr als die vorausgesetzten Verträge, die in der Vorvermarktung zum Ausbau gefordert waren. Auch die Gemeinde als solche, profitiert dabei, denn Rathaus, Grundschule, Kindergarten und Freibad, sowie weitere Liegenschaften der Gemeinde erhalten einen Anschluss, zum Teil einen kostenlosen Zweitanschluss!
„Der Ausbau hat deutlich länger gedauert als seinerzeit erwartet. Als Nachbar freue ich mich umso mehr, dass es endlich losgeht. Solange die Bagger rollen, haben alle Interessierten eine letzte Möglichkeit auf das „Trittbrett“ aufzuspringen und sich für 600 Euro einen Glasfaseranschluss zu sichern. Sind die Bagger erst einmal weg, muss man 2.000 Euro investieren, um in den Genuss zu kommen! Da es für die BBV ein besonderes Anliegen ist, die Jugend zu fördern werden die bereits angesprochene Grundschule und Kindergärten „Regenbogen“ und Arche“  mit einem kostenlosen Zweitanschluss versorgt, die dann aber eigenverantwortlich für die Einrichtung sorgen müssen“, so Robert Link.

Um möglichst wenig behindernde Einflüsse auf die Baustellen kommen zu lassen, wird das Tiefbauunternehmen mit der Gemeinde und den Hauseigentümern ca zwei Wochen vor Baubeginn abstimmend zusammenarbeiten.
Nun wünschen und hoffen wir ein unfallfreies und zügiges Gelingen und werden zum 1. Advent eine etwas größere Kerze anzünden können!

© Kraichgau-Lokal Medien

 

Veröffentlicht am 2. Juli 2021, 13:23
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=317722 

Kommentare sind geschlossen

Werbung























Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen