Partnerschaftswochenende Dielheim – St Nicolas-de-Port – Dokumentation Teil 2

 

IMG_5029

Partnerschafts-Wochenende zwischen Dielheim &  St. Nicolas-de-Port – Teil 2

(hjj) Teil 1 endete mit dem Hinweis auf das BEATLES-MUSICAL und jetzt geht’s los!!  Zum Fotografieren nicht ideal, um die Lichteffekte zu verstärken hatte man die gesamte Bühne in Nebel gehüllt, was ich nicht ganz verstehen kann, da auch die Zuschauer im hinteren Bereich der Halle mit Sicherheit dieser “Effekthascherei“ zu Opfer gefallen sind. Vor der Pause (ca. 30 Minuten),  zur Hälfte des üppigen Programms, verzog sich der „Fume“  etwas , wurde aber leider nach der Pause in noch größerer Intensität und permanent vernebelt, so dass es fast unmöglich war vernünftige Aufnahmen zu machen. Die örtliche Musikschule und einige Vereine hatten über ein Jahr geprobt und zusammen geübt, bis das mächtige Programm stand. Anspruchsvolle Arrangements und choreografisches Fingerspitzengefühl waren klar erkennbar. Nachsicht musste man haben, es waren ALLES Amateure und vor allem Schüler, daher darf man die Aufführung nicht zu kritisch betrachten. Einige der Interpreten, sind wirkliche Könner und haben einen „Chapeau“ verdient. Insgesamt eine gelungene Veranstaltung, in einem Rahmen der Vortragenden, der schon beachtlich war. Wie könnte es anders sein – zum Abschluss der Titel „Good Night“ – die Bühne mit allen Künstlern, ein großartiges Gesamtbild von ca. 150 Personen,  forderte schlicht „standing ovations“, anhaltender Beifall und Dankesworte wurden für uns durch die Aufforderung doch gleich zum Bus zu kommen, sonst droht dem Fahrer, die gesetzlich festgelegte Lenkzeit zu überschreiten, beendet. War ja auch schon fast Mitternacht, wir erreichten das Hotel rechtzeitig und wieder waren alle geschafft. Voll der Eindrücke konnte man trotz des harten Tages nicht gleich schlafen. Gott sei Dank, war der 3. und letzte Tag nicht so straff organisiert, sollte aber einen grandiosen Abschluss finden.

Frühstücksbuffet ab 08.00 Uhr, die Radfahrer wollten ja um 08.30 Uhr die Rückfahrt antreten, wurde auch da etwas später, jedenfalls, um das gleich vorwegzunehmen, hatten sie um 17.00 Uhr ihr Etappenziel der Rückfahrt erreicht. Der Rest der Dielheimer konnte sich locker auf das restliche Programm, Besuch des Brauereimuseums mit Verkostung, in St. Nicolas-de-Port und das gemeinsame Mittagessen in einem schönen Gewölbekeller, einstellen. Wohl der Höhepunkt der ausgelassenen, gut gelaunten Gesellschaft war das Anstimmen des „Badnerliedes“, was die Hausherren nicht auf sich sitzen lassen konnten. Bekannt für den Nationalstolz der Franzosen, antwortetet man uns mit ihrer Landeshymne – nein nicht die „Marsaillaise“ sondern mit dem Fahnenlied der Lorraine. Die Stimmung war hervorragend, dass man sich fast nicht traute aufzustehen, doch der Bus wartete bereits. Perfekte Gastgeber in jeder Hinsicht und dankbare Gäste, verabschiedeten sich gegen 15.00 Uhr, mit dem Versprechen, sich am Dielheimer Kerwe-Wochenende zum Gegenbesuch wieder zu sehen und  mit „Küsschen“ zu begrüßen. Die Heimfahrt war flott ohne Probleme und Staus, so erreichten wir gegen 18.30 Uhr heimatliche Gefilde.

 Es waren „3 tolle Tage“ – jetzt sind wir am Zug, so Bürgermeister Weis, es ist bald September!!!  Jeder hatte genügend Eindrücke gesammelt einige zum ersten Mal und vielleicht auch weiterhin dabei sein, würde mich persönlich sehr freuen!!

Übrigens – die Radfahrer sind gesund und wohl einmal von oben „geduscht“ gestern gegen 15.30 Uhr in Dielheim angekommen! …. BRAVO !

Hier nochmals der link auf Teil 1 der Dokumentation ! 

http://www.wiwa-lokal.de/?p=116928

 

Veröffentlicht am 9. Juni 2015, 16:00
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=117187 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen