Nostalgie pur – nicht nur lokal, regional sondern überregional – ein Erlebnis …

Nostalgie pur – nicht nur lokal, regional sondern überregional – ein Erlebnis …

der Dampfzug der Krebsbachtalbahn-Freunde hier und heute zwischen Neckarbischofsheim und Hüffenhardt!

Kaum zu erwarten der Zuspruch der Freunde von Eisenbahn und damit verbundener Nostalgie. Neckarbischofsheim erlebte in Event, das Seinesgleichen sucht! Kaum eine Parkmöglichkeit rund um den „Stadtbahnhof“. Dabei spielte das Alter der Interessierten keine Rolle, Familien und echte Freaks hatten sich auf den Weg gemacht, um DAS zu erleben!
Auch wir waren vor Ort und wollen diejenigen, die keine Zeit oder keine Information davon hatten, teilhaben zu lassen!

12.08 Uhr +2 setzte sich der Zug in Bewegung, wir hatten einen Platz direkt hinter der Lokomotive der Baureihe 75, gebaut 1921 in Karlsruhe und bis 1967 in aktivem Betrieb, sogar eine Produktionsnummer konnte man feststellen! Mit fast 800 Pferdestärken und einem Gewicht von 75 Tonnen machte sich das „Dampfross“ unter heftigem Schnauben auf die Strecke, der Pfiff vor jedem Bahnübergang ließ „kalte Schauer“ über den Rücken laufen! 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Die Strecke war gesäumt von Zuschauern, Freaks und nicht zuletzt vielen „Zufallsbekanntschaften“ des Events. Unfassbar, welche Sympathien zu sehen waren! Nun kommen sicher wieder einige negative Kommentare bezüglich Umwelt und CO² – nicht päpstlicher als der Papst sein – Nostalgie und kindliche Erinnerungen gehören zu täglichen Leben. 

Wir konnten unter den Fahrgästen auch einen Abgeordneten des Landtags eben aus der Partei Bündnis90/Grünen ausmachen, ein Mensch der sich den Fragen stellt und nicht stur und anti ist … Hermino Katzenstein MdL, den wir baten kurz zum Foto die „Hygiene-Vorschriften“ zu brechen! Mit beiden Beinen auf heimatlicher Erde stehend, für solche Ereignisse immer zu begeistern.

In Hüffenhardt angekommen nutzten viele der Fahrgäste den Aufenthalt, um sich zu stärken, so auch wir. Wir besuchten einen „Niederlassung“ der Sinsheimer Pizzeria „Bella Marmaris“! Satt und gestärkt machten wir uns wieder auf den Weg zum Bahnhof, um die Heimfahrt anzutreten!

Das Wetter war nicht „echt“ und das erlebten wir zwischen Untergimpern und Helmhof …

Der Zug zwar alt aber wasserdicht …! So erreichten wir unseren Startbahnhof Neckarbischofsheim-Stadt. Hatten einen herrlichen Nachmittag mit vielen Gleichgesinnten! Nochmals besten Dank an Herrn Jürgen Hess, Zugführer, Schaffner und „Billetle-Zwicker“, der uns eine „nostalgische“ Fahrkarte, nicht Fahrschein, zur Erinnerung schenkte! 

Ein letzter Blick mit einer Träne in den Augen, oder war es der Ruß aus dem Schornstein, wie man auch früher den Abschiedsschmerz entschuldigte …

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Wie gesagt – ein schöner Nachmittag. Wir wünschen noch einen schönen Abend, einen angenehmen Wochenanfang mit dem Wunsch gesund zu bleiben!
Text & visuelle Beiträge: Hans Joachim Janik

 

Veröffentlicht am 26. Juli 2020, 18:14
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=305265 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen