Meckesheim schaut über den „Großen Teich“-Partnerschaft mit Harrison/USA?

Meckesheim schaut über den „Großen Teich“-Partnerschaft mit Harrison/USA?
 Zusammenarbeit und Austausch im Gemeinderat diskutiert


(hjj) Nach der letzten Gemeinderatssitzung, bei der Hans-Walter Sonnentag die Verleihung des Ehrenrings der Gemeinde zuteil wurde (wir berichteten) gab es ein weiteres Interessantes Thema.
Ö 12 Angedachte Zusammenarbeit und Austausch mit der Stadt Harrison, Ohio, USA
Hier ein Auszug aus der Pressemitteilung der Gemeinde …
„Zwischen der Stadt Harrison und der Gemeinde Meckesheim bestehen seit längerem Verbindungen im bürgerlichen Bereich und einem Unternehmen. Daraus entwickelte sich dort die Idee zur Zusammenarbeit beider Gemeinden, welche BM Brandt konkret vorgeschlagen wurde. Angestrebt wird aufgrund der Synergieeffekte eine Städtepartnerschaft.
Die Zusammenarbeit und der Austausch mit einer Partnerstadt, gleich in welcher Region der Welt, bringen viele Vorteile für die eigene Gemeinde. Diese sind im vorliegenden Fall hauptsächlich im wirtschaftlichen, aber auch im kulturellen Bereich zu finden. Darüber hinaus greifen viele der Vorteile nahtlos ineinander über, so dass nicht nur die geografischen Grenzen miteinander verschmelzen.
Möglich wäre zunächst eine schwächere Form der Städtepartnerschaft, eine sogenannte Städtefreundschaft. Sie ist meist zeitlich begrenzt oder bezieht sich nur auf bestimmte Projekte einer Beziehung. Im Vorfeld der Gründung einer Partnerschaft wird meist geprüft, ob es evtl. bereits private Kontakte von Bürgern gibt, die ggf. intensiviert werden und dann in eine Städtepartnerschaft münden könnten. Harrison ist die Zweit-Heimat des Meckesheimers Kurt Wolfert und seiner Frau Kimberly. Herr Wolfert ist bekanntermaßen Geschäftsführer des Vermessungsbüro Wolfert GmbH mit Sitz in Meckesheim.“
Wirtschaftliche und geographische Ähnlichkeit sind positive Vorraussetzungen
Harrison und Meckesheim sind sich landschaftlich und klimatisch ähnlich. Auch Harrison ist von landwirtschaftlichen Flächen umgeben und hat einen starken Wirtschaftssektor.

Harrison ist bereits mit der Vorstellung der Gemeinde Meckesheim sowie mit „ernsten Absichten“ an der örtlichen Pressefront … 

ANTRAG DER VERWALTUNG
Der Gemeinderat möge zunächst von dem Sachstand Kenntnis nehmen. Aufgrund der Bedeutung und der grundsätzlichen Entscheidung wird die Möglichkeit einer Städtepartnerschaft nach der konstituierenden Sitzung beraten werden. Herr Wolfert wird dann dem Gemeinderat von den bisherigen Gesprächen und aktuellen Entwicklungen in Harrison berichten und für Fragen zur Verfügung stehen.

O-Töne zu der Idee und Absicht einer Städte-Partnerschaft!

Wir werden die Aktivitäten der Gemeinde Meckesheim mit Harrison im Auge behalten! 
Wäre mit Sicherheit eine Bereicherung der internationalen Konakte und Freundschaften! Wir bleiben am Ball!

Text mit Auszügen aus Pressemitteilung & Fotos: HJJ

 

Veröffentlicht am 2. August 2019, 09:07
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=287170 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen