Meckesheim feiert – Goldene Hochzeit in der Partnerschaft mit Jouy-en-Josas …

Meckesheim feiert – Goldene Hochzeit in der Partnerschaft mit Jouy-en-Josas …
50 Jahre in Freundschaft mit der französischen Partnerstadt unweit von Paris zu feiern, ist ein Fest wert. Dieses wurde auch gebührend gefeiert.

Wir waren dabei und haben den „Feiertag“ mit der Kamera begleitet. Der Tag begann „offiziell“ mit einem gemeinsamen festlichen Gottesdienst, den Frau Schröder-Ender sehr schön zelebriert hatte. Gut vorbereitet und zweisprachig, so konnte jeder die Inhalte des Gottesdienstes mitverfolgen!

Nach dem Gottesdienst hatte die Gemeinde seine Gäste zu einem gemeinsamen Brunch in die Auwiesenhalle eingeladen, wobei man intensive Tischgespräche führte. Inzwischen stiegen im Freien die Temperaturen in den hochsommerlichen Bereich. Nach dem Brunch begab sich die Gesellschaft auf den Platz hinter der Halle, wo die Einweihung der neuen „Partnerschaftslinde“, der Eintrag ins „Goldene Buch“ sowie der offizielle Festakt zelebriert wurde. Ein Getränkewagen, (Danke dem Kerweverein)sowie eine Bestuhlung, machte das Ganze etwas angenehmer. Landtagsabgeordnete wie Dr. Schütte, Katzenstein & Röderer aber nicht zuletzt die Bevölkerung hatten sich, Corona-Verordnungsgerecht, eingefunden. Einige Reden begleiteten die Feierlichkeiten, eigentlich hätte man hier einen schönen Nachmittag verbringen können.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Inzwischen wartete „Maddin“ Kress, der ortskundige Fremdenführer, schon ungeduldig auf das Startzeichen von Bürgermeister Maik Brandt, um die kurze Ortskern-Führung beginnen zu können. Durch die „Alla Hopp“ Anlage, am Ev. Kindergarten, dem Prof. Kehrer-Haus vorbei, über den „Damm“ zurück zum Rathaus, von wo es dann ins Industriegebiet ging, aber nicht zu Fuß! Es sollte ja noch ein spezielles „Jubiläumsbier“ gebraut werden. Alles war bereits bestens vorbereitet … Es gibt tatsächlich eine Brauerei in Meckesheim – Thomas Schumacher hat es sich zur Aufgabe gemacht, die alte Kunst des Bierbrauens in Meckesheim weiterzuführen! Der „Sud“ war bereit und wartete nur noch auf den Hopfen, der gemischt aus Deutschland und Frankreich stammt. Das „Gemisch“ zu integrieren war die ehrenvolle Aufgabe der Bürgermeisterin von Jouy-en-Josas, Marie-Hélène Aubert, die das Tüpfelchen auf das „i“ setzte. Kostprobe und ein kleiner Snack, der vorbereitet war, obligatorisch! Die Frau des Braumeisters Thomas Schumacher, Elisa, wurde kurzerhand zur Hopfenkönigin ernannt, der hier für das schöne Arrangement gedankt sein soll!
Nun war es an der Zeit eine kleine Pause einzulegen. Ein anstrengender Tag lag hinter den Beteiligten, der am Abend bei einem gemeinsamen, unterhaltsamen Essen in einer schönen Location fortgeführt werden sollte.
Eine weiterer kurzer Bericht darüber folgt …! Die gewonnen Eindrücke, sollen nun Zeit haben zu wirken, um nicht erschlagen zu werden!

©Kraichgau-Lokal Medien

Veröffentlicht am 7. September 2021, 09:14
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=319545 

Kommentare sind geschlossen

Werbung























Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen