Kinderbuch-Autor Armin Pongs zu Gast in der Grundschule Hilsbach-Weiler …

Kinderbuch-Autor Armin Pongs zu Gast in der Grundschule Hilsbach-Weiler

Seltene Gelegenheit und außergewöhnliches „highlight“ in diesen aktuellen Zeiten, sicher nicht nur für die Kinder, die Schulleitung, die Lehrkräfte, sondern auch für uns! Auf Einladung einer engagierten Lehrerin, konnte trotz „Corona“, ein Termin zu einer „interaktiven Lesung“ gefunden werden. So freut es uns besonders, dieses „Event“ mit Ihnen, in einem kleinen Bericht teilen zu dürfen! Zunächst ein paar Worte zum „Gast“, Armin Pongs
Wir lernten ihn gestern kennen und haben uns, zwischen zwei Lesungen, kurz mit ihm unterhalten. Sehr aufschlussreich, was die charakterliche Meinungsbildung zu diesem Menschen betrifft! Seit dem 29sten Lebensjahr schreibt er Kinderbücher und ist dadurch mit diesen kleinen Erdenbürgern in einer besonderen Beziehung verbunden. Aus dieser Beziehung heraus hat er auch die Gabe, nach wenigen Minuten „sein Publikum“ einschätzen zu können. Wir kennen das auch aus unserer „aktiven Zeit“ als Vorlese-Opa im Kindergarten. Man baut schnell einen geistigen Kontakt mit den Kindern auf, weiß in kürzester Zeit, wie die Kleinen ticken. Nicht immer einfach, neben Stress und beruflicher Anspannung. Es ist erkennbar, ob man sich im Elternhaus mit den Kindern beschäftigt oder eher weniger! Das soll kein allgemeingültiges Klischee sein!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Armin Pongs, der das „Lesen“ mit und in seiner entworfenen Figur Krokofil durch einen kurzen Slogan beschreibt: 
Lesen macht reich!… damit ist ganz einfach die Bildung, die Ausdrucksweise und das soziale Verhalten gemeint!
In einer guten Stunde unserer Anwesenheit, alles den Corona-Hygiene Vorschriften entsprechend, haben wir ein paar Impressionen in Bildern (auch mit Ton und Bewegung – siehe oben) fest gehalten …

 Nach der unterhaltsamen Lesestunde für die Zweitklässler nahm jedes der Kinder „seinen“ Stuhl wieder mit ins Klassenzimmer, und das ging erstaunlich ruhig von statten. Natürlich konnten sich die Kinder aus „Armin Pongs Schatzkiste“ einen kleinen Erinnerungsstein aussuchen!

Fazit: Es war für uns ein schönes Erlebnis, dass sich andere Schulen auf ihre Agenda schreiben könnten! Sicher kein Fehler für ALLE. Wir bedanken uns auf diesem Wege bei der Schulleitung, dem Protagonisten und nicht zuletzt bei den Kindern.

Kraichgau-Lokal Medien

Veröffentlicht am 15. Oktober 2020, 17:51
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=309586 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

















Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen