Grosse Freude bei den Schachfreunden

Schachfreunde holen Auswärtspunkte Wiesloch Vereine Schachfreunde
(z.g) Die beiden Mannschaften der Schachfreunde brachten von ihren Auswärtsspielen in Walldürn bzw. Bammental durch ihre Mannschaftsremisen je einen Punkt mit nach Hause. Während die Spieler der 1. Mannschaft hoch favorisiert an die Bretter saßen und deshalb enttäuscht über den Punktverlust waren, schaffte die 2. Mannschaft gegen den an sechs Brettern nach Wertungszahlen überlegenen Gegner mit dem Punktgewinn ein beachtliches Resultat und trat zufrieden die Heimreise an.

SK Buchen-Walldürn I – SF Baiertal-Schatthausen I = 4 : 4
Die drei schönen Siege von Tim Herbst, Heiner Neidig und dem erstmals eingesetzten Alexander Oswald an den Brettern 4, 7 und 8 sowie den beiden ausgekämpften Remisen an den beiden Spitzenbrettern durch Sabahudin Hasecic und Andreas Rein reichten nicht aus, im Auswärtsspiel der Bereichsliga Nord einen Mannschaftssieg mit nach Hause zu nehmen. Durch die unerwarteten Niederlagen an den Brettern 3, 5 und 6 musste man sich letztendlich mit einem unglücklichen Mannschaftsremis zufrieden geben.

TV Bammental I – SF Baiertal-Schatthausen II = 4 : 4
In der A-Klassen-Begegnung trat die Heimmannschaft mit ihren acht Topspielern an und war klar favorisiert. Als Carsten Röderer nach einer Stunde Spielzeit gegen den stärksten Spieler der Gastgeber remisieren konnte, zeichnete sich schon die erste Überraschung ab. Nach der Niederlage am 3. Brett schafften Matthias Khan gegen seinen blinden Gegner sowie Martin Kleinert und David Köhler an den hinteren drei Brettern nacheinander gegen wertungsstärkere Spieler schöne Remisen, so dass die Mannschaft nur mit 2 : 3 nach zwei Stunden Spieldauer zurück lag. Erst 1 ½ Stunden später ging das Brett 2 zum 2 : 4 – Rückstand verloren. Zu diesem Zeitpunkt hatte Hannes Klein am Spitzenbrett eine Leichtfigur erobert und Karl-Heinz Behrendt an Brett 5 die Order erteilt, in seiner bis dahin ausgeglichenen Partie auf Sieg zu spielen. Dies setzte er eindrucksvoll in die Tat um, hatte allerdings Glück, dass sein Gegner einen Turm „stehen“ ließ. Nach einigen weiteren Zügen mit Damenverlust gab sein Gegner die Partie auf. Nach fünf Stunden Spielzeit hatte auch Hannes Klein sein behutsam vorgetragenes Endspiel mit Mehrfigur zum Sieg umgemünzt und der Mannschaft einen wertvollen Auswärtspunkt gesichert.

Pokalaus im Lokalderby
In der ersten Pokalhauptrunde des Bezirks mit Vierermannschaften empfing das Team der Schachfreunde die Mannschaft aus Dielheim. Mit je zwei Siegen und zwei Niederlagen trennte man sich friedlich mit einem 2 : 2 – Unentschieden. Aufgrund der Regelung, dass bei einem Mannschaftsremis die wertungsschwächere Mannschaft weiterkommt, schied die gastgebende Mannschaft aufgrund der etwas leicht besseren Gesamtwertungszahl der eingesetzten Spieler aus dem laufenden Wettbewerb aus. Die beiden Punkte in dieser Begegnung holten Andreas Rein und Tim Herbst. Unglücklich verlor Heiner Neidig, der in der Eröffnungsphase zu lange überlegte und nach Zeit in klar gewonnener Stellung verlor.

Veröffentlicht am 23. November 2013, 13:00
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=43001 

Kommentare sind geschlossen

Werbung























Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen