Gemeinsam Gutes Tun – Benefizfussballspiel für das Hospiz AGAPE in Wiesloch

IMG_5870

GEMEINSAM GUTES TUN – Benefizfussballspiel für das Hospiz AGAPE in Wiesloch 

Das Ergebnis ist zweitrangig, doch will ich es nicht vernachlässigen 0 : 13 (0 : 8) 

(hjj) Das war der Slogan der für diese Veranstaltung stand und von nahezu 1000 Zuschauer angenommen und befolgt wurde. Die Initiatoren, die sich mit dem 2 -Ligisten SV Sandhausen 1916 e.V. zusammentaten, um sich für die Gute Sache – Unterstützung einer Einrichtung  zur humanen Verlängerung des Lebens, dem Hospiz AGAPE in Wiesloch, einzubringen. Schirmherr OB Schaidhammer sowie der Bürgermeister von Dielheim, Hans-Dieter Weis, der auch im Förderverein eine maßgebliche Rolle spielt, begrüßten die Gäste der Veranstaltung, die zwar gut besucht war aber noch einige Kapazität offen hatte. Interessant war für die Fußballbegeisterten, den SV Sandhausen, der wider erwarten mit der „1. Garnitur“ angetreten war, nach nur 2 Trainingseinheiten und vier Neuzugängen zusammenspielen zu sehen. Ottmar Schork gab in einer kurzen Stellungnahme zur Einladung und zum neuen Kader seine positive Einstellung zur neuen Saison, wie auch zum Event des Tages, ab. Nun konnte es also losgehen. Der Gegner des heutigen Tages für den SV Sandhausen wurde aus einem Mix der Wieslocher Vereine 1. FC und VfB sowie der SpVgg Baiertal und dem FC Frauenweiler, gestellt. Kreisliga-Fussballer gegen 2. Bundesliga – für einen guten Zweck, wer ein ernsthaftes Match erwartete, war wohl nicht auf seine Kosten gekommen. Oberste Priorität war Spaß am Spiel, keine Verletzungen für beide Seiten. Kurz nach 17.00 Uhr wurde das Spiel angepfiffen und man mußte nicht lange auf die ersten Tore warten. Für wen – stand wohl ausser Frage! In der ersten Spielhälfte schlug der Ball 8 mal im Gehäuse der Wieslocher ein, obwohl der Torhüter ausgezeichnete Paraden an den Tag legte, Chapeau ! Auch die Gastgeber hatten zwei Chancen zu Beginn der ersten Hälfte, dabei sollte es aber auch bleiben. Gegen Ende der ersten Halbzeit ließ ein kräftiger Regenschauer die Zuschauer Unterschlupf suchen. Auch die Spieler fanden es sicher in der Kabine angenehmer. Fußball ist kein Wunschkonzert.

Hier ein paar Impressionen von vor dem Spiel und aus dem ersten Durchgang:

Nach dem Seitenwechsel,  immer noch in strömendem Regen, begannen die Gäste mit dem munteren Spiel etwas gemässigter und so kamen die Gastgeber etwas besser ins Spiel, waren dennoch chancenlos. Der Regen hörte auf, die Sonne kam sogar dann und wann durch und so fiel auch wieder ein Tor – für Sandhausen- Strafstoß- der für mich keiner war, egal – kein Problem 9:0 ! So spielte man weiter schoss noch weitere 4 Tore zum Endergebnis von 0 : 13 – man gönnte den Wieslocher Jungs kein Ehrentor. Gut gekämpft und gespielt – der Gegner übermächtig! Hat aber allen Spaß gemacht und so sollte es auch sein.

Nicht nur in der Halbzeitpause konnte man im mobilen Fanshop des SVS Fanartikel erstehen, für ein Match-Shirt und zwei handsignierte Bälle konnten Gebote abgeben werden, das „erwirtschaftete“ BARE hierfür kommt ebenfalls AGAPE zu Gute. Am Schluss der Veranstaltung wies der Vorsitzende der SpVgg Baiertal auf das „gewonnene“ Testspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim am 11.07.2015 um 11.00 Uhr im Waldstadion hin, wobei kein Geringerer als Dietmar Hopp , ein unumstrittener Wohltäter im sozialen Bereich, die Schirmherrschaft übernommen hat. Die Zuschauer verliessen, nachdem sie sich mit Autogrammen versorgt hatten, zufrieden das Stadion. Noch zu erwähnen sei, die gute Versorgung mit Getränken und den berühmten Stadion-Würstchen.

Resümee: Eine erfolgreiche Veranstaltung, die mit sportlich fairem Einsatz für einen sozialen Zweck gedient hat.

DANKE an alle die dazu beigetragen haben !

**************************************************

Offizielle Pressemitteilung des SV Sandhausen:

SVS macht 13 Tore für die gute Sache
Sandhausen (mab). Der SV Sandhausen hat das Benefizspiel für das Hospiz
Agape in Wiesloch mit 13:0 (8:0) gewonnen. In der Partie gegen eine Auswahl der
Vereine VfB Wiesloch, 1. FC Wiesloch, FC Frauenweiler und SpVgg Baiertal zeigten
sich die Neuzugänge Erik Zenga, Philipp Klingmann, Nico Hammann, Dominik Stolz,
Damian Roßbach und Rückkehrer Philipp Kühn im Tor erstmals dem SVS-Anhang.
Vor knapp 1.000 Zuschauern im Wieslocher Waldstadion fehlten im Team von Trainer
Alois Schwartz neben den Langzeitverletzten Manuel Stiefler und Steven Zellner
Neuzugang José Pierre Vunguidica und Denis Linsmayer. Letztere fingen sich bei
den Übungseinheiten zum Auftakt der Vorbereitung kleinere Blessuren ein und wurden
vorsichtshalber geschont.
SV Sandhausen (1. Halbzeit): Knaller – Klingmann, Olajengbesi, Hübner, Paqarada – Zenga, Kulovits
– Kuhn, Bieler, Thiede – Jovanovic
SV Sandhausen (2. Halbzeit): Kühn – Hammann, Kister, Schulz, Roßbach – Kratz, Zillner – Wooten,
Stolz, Schaaf – Bouhaddouz
Tore: 1:0 Jovanovic (7.), 2:0 Paqarada (18.), 3:0 Paqarada (21.), 4:0 Bieler (24.), 5:0 Bieler (26.), 6:0
Kuhn (30.), 7:0 Eigentor (33.), 8:0 Kulovits (44.), 9:0 Bouhaddouz (63., Elfmeter), 10:0 Schaaf (66.),
11:0 Bouhaddouz (68.), 12:0 Wooten (83.), 13:0 Schaaf (88.).

Text und Bilder : Hans-Joachim Janik

 

Veröffentlicht am 21. Juni 2015, 22:29
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=119431 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen