Frauenbundesliga TSG 1899 Hoffenheim vs SC Freiburg 2 : 0 (0 : 0)

_MG_1682

Frauen-Bundesliga heute im Dietmar-Hopp-Stadion in Hoffenheim mit versöhnlichem Ausgang

(hjj) Nachdem sich die Profis auf Schalke am vergangenen Freitag nicht gerade mit Ruhm bekleckert haben, sollte es der weibliche Gegenpart wieder ins Lot bringen, zumindest für die Fans, die bei schönem Wetter und angenehmen Temperaturen den Weg ins Stadion gefunden hatten. Mit ca 400 Zuschauern „nicht ausverkauft“, dennoch zeigte man Interesse auch am Frauenfußball. Vor Spielbeginn bedankte man sich noch mit einem kleinen Blumenstrauß an zwei „Scheidende“, die aus beruflichen und Ausbildungsgründen nicht mehr für die TSG tätig sein können. Danach ging man in „medias res“, jedoch nicht ohne zu verkünden, dass die 2. Frauen-Mannschaft der TSG durch einen Sieg in Mönchen-Gladbach die Herbstmeisterschaft gesichert hatte. Vielleicht ein kleiner Motivationsschub für das bevorstehende Spiel des Tages.

Kurz ein paar Sätze zum Spiel, wie ich es gesehen habe. Der erste Durchgang war für mich ausgeglichen, kämpferisch aber ohne große highlights. Keiner der Beiden wollte etwas riskieren und so verhielt man sich abwartend, was für die Zuschauer nicht besonders erquicklich war. Ganz anders nach dem Seitenwechsel. Coach der TSG  Jürgen Ehrmann, hatte nun eine andere taktische Marschroute ausgegeben, die Initiative ergreifen, pressing und tackling schon in der gegnerischen Hälfte, was die Freiburger etwas aus dem Tritt brachte. Einleitend zum 1:0 Führungstreffer eine Standardsituation, die ich zunächst nicht deuten konnte, aber sogleich überraschend den Führungstreffer für die TSG brachte. Ein Eckball von rechts, vermeintlich kurz ausgeführt, konzentrierte einige Spielerinnen an der Eckfahne, sodass dies im 16m Raum Platz schaffte und für Verwirrung sorgte. Ein genau getretener Ball auf den Kopf von Leonie Pankratz, welche sich diese Möglichkeit nicht entgehen ließ und so das 1:0 markierte. Nicht verwalten sondern im Angriff und mit weiterem Druck nach vorn setzte Ehrmann weitere Einwechslungen im Offensivbereich Akzente zum kurz vor Spielende erzielten 2:0 durch Anne Fühner. Mit einigen tollen Paraden sicherte die Torfrau der TSG Friederike Abt den verdienten Erfolg. Ein schönes Fußballspiel zeigte, dass mit Teamgeist und Siegeswillen ein vermeintlicher Angstgegner in die Knie gezwungen werden kann. Hat mir gut gefallen, werde wohl öfter bei den Damen vorbeischauen müssen !

Glückwunsch zu den 3 Punkten am 4. Advent – ein guter Abschluss der TSG-Damen der Vorrunde – verdiente Winterpause – schöne Feiertage, viel Glück, Erfolg und vor allem Gesundheit für die Rückrunde.

Text und Fotos: Hans-Joachim Janik                           www. kraichgau-lokal.de

Raiffeisenbank-Wiesloch-Baiertal

Das war’s vom Fußball – LIVE – dieses Jahr ! Bleiben Sie gesund – die besten Wünsche für die bevorstehenden Feiertage und dem Jahreswechsel ! Man sieht oder liest sich wieder !!

 

Veröffentlicht am 20. Dezember 2015, 18:36
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=152416 

Kommentare sind geschlossen

Werbung





















Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen