Eine Anleitung für Anfänger zum Bau eines eigenen PCs

Eine Anleitung für Anfänger zum Bau eines eigenen PCs


Wenn Sie Ihren PC von Grund auf selbst bauen, haben Sie die Freiheit, genau die Spezifikationen zu wählen, die Sie wünschen, und sparen oft auch noch Geld. Die Vorstellung kann jedoch entmutigend sein. Sie müssen die Komponenten beschaffen, sie zusammenstecken, Probleme beheben, sicherstellen, dass alles funktioniert, und ein Betriebssystem installieren – all das erfordert viel mehr Arbeit als der Kauf eines Computers.

Doch wenn man erst einmal angefangen hat, ist der Prozess gar nicht mehr so schwierig. So, wie Sie sich mit Sicherheit einen seriösen Online Buchmacher 2022 wünschen, wenn Sie an Wetten teilnehmen, so bieten wir Ihnen legitime und zuverlässige Informationen rund um dem Zusammenstellen eines PCs an.

Die Bausteine eines Computers

Bevor Sie mit dem Kauf von Komponenten beginnen, müssen Sie entscheiden, welche für Ihre Bedürfnisse am besten geeignet sind. Jeder PC benötigt ein Gehäuse, in dem alles untergebracht werden kann, eine Hauptplatine, die als Nervensystem des neuen Geräts fungiert, einen Prozessor und einen Arbeitsspeicher, die in die Hauptplatine eingebaut werden, ein Netzteil zur Stromregulierung, eine Festplatte zum Speichern von Dateien und einen Monitor zur Interaktion mit dem Gerät.

Motherboard

Weiter zum Motherboard. Dieser Teil wird an einer der Innenseiten des Gehäuses befestigt, und andere Teile (wie der Prozessor) werden in ihn eingesteckt. Aus diesem Grund müssen Sie die Größe dieser Komponente anhand des Gehäuses auswählen – in den meisten Gehäusen ist angegeben, welche Arten von Motherboards sie aufnehmen können. Sie werden feststellen, dass die Konfigurationsspezifikation, die Advanced Technology EXtended (ATX) genannt wird, die häufigste Wahl ist, während Micro ATX eine beliebte kleinere Option darstellt.

RAM (Arbeitsspeicher)

Zusätzlich zur CPU müssen Sie einen Arbeitsspeicher (RAM) einbauen, der dem Computer Platz zum Denken gibt und geöffnete Anwendungen verarbeitet. Mit mehr Arbeitsspeicher können Sie mehr Dateien gleichzeitig bearbeiten, schneller auf Anwendungen zugreifen, Spiele mit höherer Auflösung ausführen und mehr Browser-Registerkarten gleichzeitig geöffnet halten – und das alles, ohne dass Ihr Computer zu langsam wird. Auch hier müssen Sie den richtigen Arbeitsspeicher für die von Ihnen gewählte Hauptplatine kaufen, aber Sie müssen bei dieser Komponente nicht so wählerisch sein, wie Sie es bei der CPU waren. Vergewissern Sie sich nur, dass Ihre Hauptplatine über genügend RAM-Steckplätze für Ihre Bedürfnisse verfügt. Achten Sie auf zwei oder vier lange Steckplätze auf der Hauptplatine – das Handbuch gibt Ihnen die genaue Position an.

Grafikkarte

Sie können die Hauptplatine auch mit einer Grafikkarte ausstatten. Die heutigen CPUs verfügen über eine so genannte integrierte Grafikkarte, die ausreicht, um den Bildschirm Ihres PCs zu betreiben. Eine separate Karte ist nur dann sinnvoll, wenn Sie viele sich schnell bewegende Pixel auf den Bildschirm Ihres Computers bringen wollen, um Spiele der Spitzenklasse zu spielen, oder wenn Sie Ihren Rechner grafikbezogene Berechnungen für die Videobearbeitung durchführen lassen. Sie wird in einen der PCI-Express-Steckplätze auf der Hauptplatine eingesteckt, die sich normalerweise auf der anderen Seite des CPU-Sockels befinden.

Abschluss

Die oben genannten Teile sind die wohl wichtigsten, auf die Sie unbedingt achten sollten, wenn Sie sich einen eigenen Computer zusammenstellen möchten. Klar, es ist immer hilfreich sich professionelle Hilfe zu holen, allerdings kann man mit ein wenig Eigeninitiative und Recherche genügend Informationen und Hilfestellungen im Netz finden, sodass Sie sich schon bald Ihren eigenen PC zusammenbauen können.

Veröffentlicht am 9. Mai 2022, 19:01
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=327105 

Kommentare sind geschlossen

Werbung























Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen