Dielheim: Kleine Hilfe in großer Not … bleibt nur zu Danken …

Dielheim: Kleine Hilfe in großer Not … bleibt nur zu Danken …

5000 Euro aus dem Ernst Körner Fonds gehen an die Aktion des Vereins Trostpflaster „ Hilfe für Christine“

Manchmal ereignen sich Dinge im Leben, die von dem einen auf anderen Tag alles verändern. So geschehen auch Mitte Oktober diesen Jahres, als eine sechsköpfige Familie in Sinsheim ihren Vater und Ehemann verlor. Dies bedeutete für die leidgeprüfte Witwe und ihre fünf Kinder im Alter von 3 bis 13 Jahren nicht nur den Verlust eines geliebten Menschen, sondern rief auch große Zukunftsängste hervor. Gerade hatte man begonnen, mit der Errichtung eines Eigenheimes ein Zuhause zu schaffen, kam auch der Verlust des eigenen Autos hinzu. Ganz zu schweigen von den noch anstehenden Arbeiten im Haus, die geschultert werden müssen, nicht nur finanziell, auch mit handwerklicher Unterstützung.

Diese besondere Lebenssituation rief schnell eine tätige Hilfsaktion auf den Plan. Unter dem Motto: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“, gründete sich ganz spontan ein gemeinnütziger Verein aus dem Kraichgau und dem Heilbronner Unterland. Menschen zu helfen, die unvermittelt und unverschuldet in schwere Not geraten sind, stehen im Mittelpunkt seines Wirkens. Ohne ein limitiertes Spektrum an Leistungen, sind auch Patenschaften, Nachbarschaftshilfen oder materielle Unterstützung möglich.

Über den Verein als treibende Kraft im Hintergrund, erreichte der Hilferuf im Falle „Christine“ vor kurzem auch den Dielheimer Ernst Körner Fonds.

Für den Arbeitskreis des EKF war es eine Selbstverständlichkeit, hier finanziell tätig zu werden, zumal auch Parallelen zum Schicksalsschlag Ernst Körner unverkennbar waren. So konnte Bürgermeister Thomas am vergangenen Montag im Beisein der Mitglieder des Arbeitskreises einen Spendenscheck in Höhe 5000 Euro an die „Trostpflaster“ Vertreter Mirjam Hölzel und Christoph Kuner übergeben, die sich auch im Namen der leidgeprüften Familie recht herzlich bedankten. Der Betrag kann zwar den Schmerz und das Leid nicht wegnehmen, aber doch etwas Licht in das aktuelle  Lebensdunkel bringen. Gerne werden als Hoffnungszeichen noch weitere Geldspenden angenommen, um Haus und Auto erhalten zu können.

Auch helfende Hände sind willkommen: [email protected]

Das Spendenkonto bei der Volksbank Kraichgau lautet: Trostpflaster, Verwendungszweck: Hilfe für Christine, IBAN DE58 6729 2200 0043 9890 06

Ebenfalls sind Spenden über den Ernst Körner Fonds, unter dem Stichwort -Hilfe für Christine – möglich, damit der Betrag voll umfänglich weitergeleitet werden kann.  Die Konten bei der Gemeinde Dielheim sind:

Sparkasse Heidelberg                   IBAN DE79 6725 0020 0059 9000 64

Volksbank Kraichgau                     IBAN DE09 6729 2200 0004 8144 01

Raiffeisenbank Wiesloch-Baiertal  IBAN DE64 6726 2243 0021 6072 07

Unter folgendem Link finden Sie eine Möglichkeit ein Teil des „Trostpflasters“ zu werden.

Text: Paul Körner   Titelfoto: Hans Joachim Janik

Veröffentlicht am 17. Dezember 2019, 09:35
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=296509 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen