Café Spätlese in Baiertal – heute mit einem speziellen Thema : Nachkriegszeit in der Region

IMG_1933

(hjj) Habe eine Einladung zu einer Buchvorstellung im Café Spätlese erhalten, wo bei einem gemütlichen Frühstück Zeitzeugen aus den Nachkriegswirren in „unserer Region“ berichteten. Als besondere Gäste, heute speziell zu diesem Thema, Dr. Anton Ottmann und seine Frau Ursula, die ein Buch „Unsere Schicksalsjahre 1944/45“ vorstellten, in dem einzelne Erlebnisse und Episoden von Zeitzeugen dokumentiert sind. Eine Besonderheit, diese „Autorinnen und Autoren“ waren teilweise anwesend und lasen jeweils aus „ihrem “ Beitrag vor. Ergänzt und nachgefragt von Frau Ottmann, wurde fast eine „LIVE“ Berichterstattung daraus.

Es gab nicht nur „Negativ“ Erlebnisse, sonder auch aufklärende und positive Geschichten, die es zu erzählen galt. So wurden die ersten Kontakte mit „farbigen“ Menschen geschildert, als die amerikanischen Soldaten unsere Heimat besetzten. Wie sie das Vertrauen der Einheimischen gewannen und teilweise sogar Zuneigung. Man weiß aus Erzählungen, dass die Propaganda der „Dritten Reiches“ ganz anders darstellte, wer der Feind sei – wie man sich auf den Straßen zu verhalten hat, Linientreue beweisen musste, ansonsten unter Strafe gestellt wurde. Die Entbehrungen, der Hunger, die Angst, also das ganze Spektrum, teilweise traumatisierender Wirkung, wird in diesem Buch überliefert, ungeschönt und wahrheitsgetreu – eben von Zeitzeugen !

Gerade wieder aktuell mit der Flüchtlings-Situation der „Neuzeit“ weckt das Thema „Krieg und dessen Auswirkungen“ Diskussionsbedarf auf, wobei die Situation der „Nachkriegsjahre“ mir der Heutigen keinem Vergleich Stand hält. Ich denke einfach nur, warum kann man nicht in Frieden zusammen leben, jedem seine Freiheit in Religion und Entfaltung der Persönlichkeit zugestehen, sind doch Grundrechte. Natürlich ist das alles nur möglich in unserer Gesellschaft, wenn sich jeder daran hält und nicht „extrem“ denkt. Nur ein Gedanke zur Besinnung – der sollte gehört und möglichst auch umgesetzt werden.

Text und Bilder: Hans-Joachim Janik

Raiffeisenbank-Wiesloch-Baiertal

Veröffentlicht am 24. September 2015, 14:31
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=135139 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

















Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen