14. Januar 2021 – das Faktenblatt des Rhein-Neckar-Kreis ! mit zusätzlicher INFO!

Anbei das neueste Faktenblatt der aktuellen Entwicklung zum Coronavirus im Rhein-Neckar-Kreis und der Stadt Heidelberg.
Aus aktuellem Anlass (steigende Infektionszahlen) jetzt täglich –  heute
mit Kommunal-Details!

Die fünf neu gemeldeten verstorbenen Personen aus dem Rhein-Neckar-Kreis waren männlich (Alter: zwei Männer zwischen 80 und 90 Jahre und drei weitere über 90 Jahre). In Abstimmung mit der Pressestelle des Sozialministeriums verzichten wir aufgrund des Persönlichkeitsschutzes sowie des Schutzes der trauernden Angehörigen bei der Kommunikation von Corona-Todesfällen auf Detailinfos wie den genauen Wohnort. Hierfür bitten wir um Verständnis.

Zum Vergleich der Veränderung die Grafiken der Vortage anbei  jeweils das „Neueste“ oben …

Zusätzlich weitere Informationen – Tabelle der einzelnen Gemeinden …



 Die Zahlen können sich schnell ändern! Wir informieren so aktuell wie möglich! 
Halten Sie sich an die Empfehlungen, handeln Sie besonnen und vor allem … bleiben Sie gesund!

Es ist nicht unsere Aufgabe diese Zahlen auf Korrektheit und Vollständigkeit zu überprüfen!

ZUSÄTZLICHE INFO!

Gesundheitsamt: 22 Personen in Angelbachtaler Alten- und Pflegeeinrichtung mit dem Coronavirus infiziert

 In einer Angelbachtaler Alten- und Pflegeeinrichtung wurden nach aktuellem Stand der Ermittlungen 22 Personen – 21 Bewohnende und 1 Mitarbeitende – positiv auf das Coronavirus getestet, teilt das Gesundheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises mit. Momentan ist nur ein Wohnbereich der Einrichtung betroffen.

Nach mehreren positiven Schnelltests hatte das Gesundheitsamt vor Ort alle Bewohnerinnen und Bewohner des betroffenen Wohnbereiches abgestrichen. Die Mitarbeitenden wurden teilweise über die Hausärzte oder in den Testcentern getestet. Hier ist der abschließende Ergebnisrücklauf noch abzuwarten. Am 13. Januar 2021 fand eine weitere Flächentestung der restlichen Wohnbereiche statt. Zu dieser Flächentestung liegen noch keine Ergebnisse vor. Das Gesundheitsamt ermittelt die Kontaktpersonen. Gemeinsam mit der Heimleitung wurde ein Aufnahmestopp und Besuchsverbot verhängt.

 Hans Joachim Janik
Quelle: Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis

Veröffentlicht am 14. Januar 2021, 13:37
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=312603 

Kommentare sind geschlossen

Werbung

















Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen