Winterfeier des Kleintierzucht und Vogelschutzvereins Dielheim

Winterfeier des Kleintierzucht und Vogelschutzvereins Dielheim
„Zeit ist das Wertvollste, das man geben kann, sie steht uns nur begrenzt zur Verfügung“.

Raimund Hartmann

Mit dieser Feststellung begrüßte der 1. Vorsitzende Raimund Hartmann alle Gäste im Dielheimer Kleintierzüchterheim, die zur gemeinsamen Winterfeier des Kleintierzucht- und Vogelschutzvereins und des Schachclubs am Sonntagnachmittag gekommen waren. Auch Bürgermeister Thomas Glasbrenner stellte zusammen mit seiner Gattin Yvonne, wie alle übrigen Anwesenden, ihre wertvolle Zeit den beiden Vereinen zur Verfügung, um gemeinsam zu feiern. Darüber zeigte sich Raimund Hartmann besonders erfreut, dankte aber auch allen Mitgliedern, die sich Tag für Tag Zeit für ihre Tiere nehmen und zusätzlich noch Zeit für den Besuch der Veranstaltungen aufbringen oder durch ihr persönliches Engagement mithelfen, um die vielfältigen Aufgaben im Verein zu bewältigen. So nahmen die aktiven Züchter im abgelaufenen Vereinsjahr wieder an zahlreichen Ausstellungen auch überregional teil und durften mit preisgekrönten Tieren und Titeln wieder in die Heimat zurückkehren.

In Villingen-Schwenningen fand die gemeinsame Landesschau  der Rassegeflügelzüchter Baden und Württemberg statt. Raimund Hartmann stellte dort seine Deutschen Zwerghühner weiß aus. Mit der Note „vorzüglich“ wurde er Badischer und Süddeutscher Meister und erhielt auch das „Schwabenband“. Die Rassekaninchenzüchter hatten ihre Landesschau in Offenburg. Auch dort waren die einheimischen Teilnehmer besonders erfolgreich. Mit ihren Tieren „Klein Silber hell“ wurde Alexandra Heid Badischer Meister 2018, wie Monika Mack mit der Art „Klein Chincilla“. Den Titel Baden-Württemberg-Meister 2017 holte Bernd Wolbert mit „Klein Silber Havanna“ nach Dielheim. Eine „Erzeugnisse-Ausstellung“ umrahmte die Offenburger Landesschau. Christa Zaucker und Marietta Hlawatsch stellten ihre Produkte aus und erhielten für vier Teile zweimal die Note „hervorragend“ und einmal „vorzüglich“.

Die Vogelzüchter waren bei der offenen Landesverbandsmeisterschaft in Viernheim zu Gast mit durchweg großartigen Erfolgen. Bernhard Laier wurde mit seinem „Spitzschwanzmadine Hahn Taranta“ Badischer Meister, genau wie Alfred Ottmann mit seinem „Hahn Taranta wildfarben“. Darüber hinaus präsentierte Bernhard Laier den „besten Exoten“ der Schau und Walter Rupp wurde bei den Schauwellensittichen mit dem „besten Weibchen“ prämiert. Die vereinseigene Vogelschau brachte folgende Platzierungen: Alfred Ottmann erreichte mit seinen „Blausittichamazonen“ und „Pfirsichköpfchen“ zwei Champion-Titel und belegte zwei 1. Plätze. „Champion“ wurde auch Horst Ottmann mit Erlenzeisig“ und Bernhard Laier mit „Bergfinken“. Drei 1. Plätze belegten Laier’s Bergfinken, Gouldmadinen und Farbenwellensittiche. Erste Plätze belegten weiterhin Holger Schmitt mit „Kapuzenzeisig“, Walter Rupp und Thomas Greulich mit „Wellensittichen und Vielfarbensittich.

Der 1. Vorsitzende überreichte zahlreiche Pokale an die Vereinsmeister und Spartensieger. Spartensieger beim Geflügel und bei den Zwerghühnern wurde Bruno Zaucker und Alfred Ottmann bei den Tauben. Er hatte auch die „beste Taube“ und errang den Vereinsmeistertitel „Geflügel. Der Wanderpokal „Geflügel“ ging an Raimund Hartmann sowie der Titel „bestes Tier“. Das beste männliche Tier bei den Kaninchen hatte Bernd Wolbert im Stall, das beste weibliche Tier gehörte Christian Hlawatsch, der auch 1. Vereinsmeister wurde. Ihm folgte Alexandra Heid auf dem 2. und 3. Platz. Bei der Jugend wurde Kai Sauer Vereinsmeister und der „Senioren-Wanderpokal“ empfing Alexandra Heid.

Die Geehrten …

Auch für die eigentlichen Vereinsehrungen war im Ehrungsteil noch genügend Platz und Zeit vorhanden. So durften die fördernden Mitglieder Edgar Hohmann für 40 Jahre und Emil Leibes für 30 Jahre treue Mitgliedschaft neben dem persönlichen Dank des 1. Vorsitzenden auch eine Urkunde entgegennehmen.

Bruno Zaucker & Raimund Hartmann … das „Dreamteam“!

Mit einer Urkunde wurde auch die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Karl-Heinz Schmitt (50 Jahre) und Heinz Rüttingen (25 Jahre) dokumentiert. Auch Bernd Wolbert wurde für seine 50jährige Mitgliedschaft in den Kreis der Ehrenmitglieder aufgenommen und für seine 40jährige Funktionärstätigkeit gedankt. Der 2. Vorsitzende Bruno Zaucker, der in 40 Jahren ebenfalls wertvollen Dienst an vorderster Stelle geleistet hat, widerfuhr diese Ehre ebenfalls. Seine Frau Christa wurde mit einem Blumenpräsent in die Würdigung ihres Mannes, der als „Gründungsvater“ der gemeinsamen Winterfeier von den Kleintierzüchtern und des Schachclubs gilt, mit einbezogen. Vom Geehrten zum Ehrenden, diesen Schritt vollzog Bruno Zaucker danach in der Funktion als 2. Vorsitzender. 50 Jahre aktiver Züchter, davon 40 Jahre in der Vorstandschaft und 20 Jahre 1. Vorsitzender, die Rede ist von Raimund Hartmann. Dessen Leistung würdigte der 2. Vorsitzende Zaucker in seiner Laudatio und überreichte die Ernennungsurkunde zum Ehrenmitglied.  In Form eines Blumengebindes ging auch ein Dank an Andrea Hartmann für die Unterstützung ihres Mannes bei der Amtsführung. Nach diesem Ehrungsmarathon  hatten sich alle eine kleine Pause verdient, bevor der zweite Teil ganz im Zeichen des Schachclubs und der Unterhaltung stand.

Text: Paul Körner  Fotos: HJJ

Veröffentlicht am 24. Januar 2019, 17:57
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=276623 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen