Winterfeier der DJK Balzfeld – sehr unterhaltsam …

Winterfeier der DJK Balzfeld – sehr unterhaltsam … wie jedes Jahr durch eine tolle Theater-Truppe

Winterfeier der DJK Balzfeld 2018

(hjj) Die DJK Balzfeld mit ihren diversen Abteilungen hatte wieder ein unterhaltsames Programm auf die Beine gestellt. Der Saal im Ludwig-Englert-Haus nahezu voll besetzt, zeugte vom Interesse der Gäste an einem schönen Abend im Kreise der DJK-Familie. In der Küche das bewährte Team des Kirchenchors Cäcilia Balzfeld und am Ausschank lief es mit den flinken Bedienungen auch wie am Schnürchen. Die Begrüßung und die Moderation war natürlich „Chefsache“ – Jörg Schigowski führte nicht nur durch das Programm, sonder war auch beim Theaterstück „mitten drin“ dabei. Doch zunächst standen Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft an. Ebenfalls wurden Mitglieder geehrt, die sich im besonderen Maße verdient gemacht hatten, last-but-not-least, konnte man auch Ehrenmitglieder benennen. Zu ehren waren Mitglieder für 10, 20, 40 und 50 Jahre Mitgliedschaft und Treue zum Verein. Die Ehrungen wurden von Jörg Schigowski, Alfred Sauer, Josef und Marc Blum vorgenommen, also der Vorstandschaft. 

Geehrte Mitglieder der DJK Balzfeld
v.l. Alfred Sauer, Gerhard Ihle, Marc Blum, Eugen Epp, Fritz Ronellenfitsch, Stefan Weber, Hans Ronellenfitsch, Andreas Frei, Gudrun Zwirner-Frei, Josef Blum, Rudi Rachel, Jörg Schigowski, Ansgar Dinner

v.l. Marc Blum, Alfred Sauer, Frank Gerards, Martin Reißfelder, Gabi Surek, Josef Blum, Edgar Reißfelder, Alfons Blum, Jörg Schigowski

Zum Ehrenmitglied wurde Gertrud Blum, flankiert von Alfred Sauer und Jörg Schigowski. Ebenso wurde Klara Emmerich zum Ehrenmitglied ernannt, die krankheitsbedingt nicht anwesend sein konnte. Nach den Ehrungen legte man eine kurze Pause ein bevor Josef Blum den einstündigen Einakter anmoderierte, darauf hinwies, sich mit Getränken einzudecken, da alles ohne Mikrofon gespielt werde und so der Geräuschpegel reduziert sein sollte. Stolz konnte man schon im Vorfeld sein, alles „eigene Leute“ also Vereinsmitglieder die sich seit langem dem „DJK-Theater“ verschrieben haben. Eine Reise nach Rom oder Moskau – oder nur ein Kurzbesuch bei einer Erbtante? – Turbulente verwechslungen und Komplikationen, gewollt, zumindest im Theater, vielleicht auch im „richtigen Leben? – jedenfalls eine super Vorstellung, was dem Publikum geboten wurde.
Einige Impressionen zum Nachvollziehen …

So mancher Lacher wurde produziert, kennt man doch die „Schauspieler“ aus dem täglichen Leben, eine Verwechslungs-Komödie, par Excellence, hervorragend inszeniert von Anna Reißfelder die wie immer das „Zepter“ in der Hand hatte. In einer weiteren kurzen Pause, setzte man die Lose für die gut bestückte Tombola ab. Es folgten nun die Vorführungen der einzelnen Abteilungen … ebenso eine kurzweilige Geschichte nicht minder unterhaltsam …  
So ging „just-in-time“ ein vergnüglicher Abend mit guter Unterhaltung zu Ende, sicher ging erst weit nach Mitternacht das Licht im Englert-Haus aus. Wieder einmal gute Unterhaltung auf dem „flachen Land“!
Text & Fotos: HJJ für Kraichgau-lokal.de

 

Veröffentlicht am 17. Januar 2018, 11:07
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=243833 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

























Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33