Wiesloch: Unfall auf der L 723-Polizei beziffert Unfallschaden über 6.000 €

Am späten Dienstagabend gegen 23 Uhr kam es auf der L 723 von Rauenberg kommend in Richtung Walldorf zu einem Verkehrsunfall, der Schaden von über 6.000 Euro forderte. Ein 19-Jähriger „verpasste“ offenbar auf Höhe „Wiesloch“ die Abfahrt, versuchte aber noch, das Lenkrad seines Mercedes herumzureißen. Es gelang ihm aber nicht mehr, so dass er über die Verkehrsinsel fuhr und gegen ein Verkehrszeichen und die Leitplanke prallte. Das Auto kam zum Stillstand, verletzt wurde der 19-Jährige zum Glück nicht. Da der Mann der deutschen Sprache nicht mächtig ist, fuhr er mit dem unfallbeschädigten Fahrzeug zu einem nahegelegenen Tankstellengelände und verständigte den Fahrzeughalter, welcher wiederum die Polizei über den Vorfall informierte.

In der Zwischenzeit hatten weitere Verkehrsteilnehmer die Wieslocher Polizei über den Unfall in Kenntnis gesetzt.

Der junge Mann, der im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, musste ein Verwarnungsgeld bezahlen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus dem Kraichgau
in unserer Rubrik: Blaulicht/Polizei

Veröffentlicht am 6. November 2019, 13:37
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=293691 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen