Wiesloch: 31-jähriger Patient aus der Forensik des PZN Wiesloch ausgebrochen

POL-MA: Wiesloch:  

31-jähriger Patient aus der Forensik des

PZN Wiesloch ausgebrochen.

Pressemeldung Nr. 1

 

Wiesloch (Rhein-Neckar-Kreis) (ots) – Am frühen Mittwochabend, gegen 18.20 Uhr, ist ein 31-jähriger Patient aus der forensischen Abteilung des Psychiatrischen Zentrum Nordbaden(PZN) ausgebrochen. Die Einzelheiten des Ausbruchs sind derzeit nicht bekannt. Nach Einschätzung der Klinik ist der Mann gefährlich und ist seit dem 07.06.2017 wegen schwerem Raubes mit Unterbringungsbefehl im PZN untergebracht. Noch heute Abend wird mit einem Polizeihubschrauber und starken Polizeikräften, unter Hinzuziehung eines Maintrailers, nach dem Mann gefahndet. Dieser ist laut Zeugenaussagen zu Fuß in Richtung Nußloch geflüchtet. Der Flüchtige wird wie folgt beschrieben: 181 cm, ca. 70 kg, braune Haare, seitlich kürzer geschnitten, braune Augen, Vollbart, am Unterarm tätowiert, arabisches Erscheinungsbild. Bekleidet mit einem schwarzen T-Shirt und schwarzen Hosen und Turnschuhen. Zeugenhinweise an den Polizeinotruf 110. Pressevertreter des PP Mannheim ist vor Ort unter Tel. 0152-57721026 erreichbar.

Quelle:Polizeipräsidium Mannheim
Veröffentlicht am 26. Juli 2017, 21:09
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=222526 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung



Jens Brandenburg, FDP







Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33