Wiedereröffnung der Hauptgeschäftsstelle der Raiffeisen Privatbank eG in Baiertal

Hauptgeschäftsstelle der Raiffeisen Privatbank eG Wiesloch-Baiertal wieder geöffnet …

(hjj) Das verheerende Hochwasser im Mai vergangenen Jahres hatte die Geschäftsräume der Privatbank völlig zerstört. Wir berichteten mehrfach über die Katastrophe, denn so mußte man es sehen. Die Austrocknung und Entsorgung, die Neuplanung und Ausführung hatten die Mitarbeiter und Kunden in das obere Stockwerk und in benachbart aufgestellte Behelfs-Container „vertrieben“!

Nicht ganz einfach den Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten, musste doch die gesamte EDV „uminstalliert“, provisorisch aber einsatzfähig gehalten werden. Eine enorme Leistung, ist man doch nun endlich wieder in den „alten“ neuen Räumen untergebracht. Eine richtig schöne, ansprechende Umgebung, nicht nur für Mitarbeiter sondern auch für die Kunden. Alles nach modernstem Standard und in hellen freundlichen Räumlichkeiten wieder erstellt, heute „glanzvoll“ wieder eröffnet und dem Publikum präsentiert. Ein kurzer Rundgang durch die neuen Räume, sowie die Feierlichkeiten auf dem Kundenparkplatz, das Wetter hatte übrigens bestens mitgespielt sind auf der folgenden Bilderstrecke etwas nachzuvollziehen!

Deren Mitarbeiter des Hauses waren einfach zuwenige, um die Besucher beraten und bedienen zu können. Freundlicherweise unterstützte der örtliche Verein SpVgg Baiertal, die das Catering übernahmen, nach besten Kräften, unschwer an den vereinseigenen Trikots zu erkennen. Kaffee und Blechkuchen, Butterlaugenstangen und die „obligatorische“ Heisse Wurst, dazu Bier, auch alkoholfrei und eine Auswahl an weiteren Erfrischungsgetränken wurden angeboten. Ein kleiner Sektauschank mit Fingerfood war ebenso gerne angenommen worden. Sicher wird man einige „Persönlichkeiten“ aus dem öffentlichen Leben auf den Bildern erkennen, die es natürlich nicht versäumen wollten, wie auch viele interessierte Kunden aus dem gesamten lokalen Raum, an diesem schönen Moment dabei zu sein!

Schön, dass nun wieder ALLES seinen gewohnten Gang gehen kann, hoffen wir, dass ein solches „Jahrhundert-Hochwasser“ nicht wieder eintreten wird. Es macht sicher großen Spaß und Freude an einem solch schönen Arbeitsplatz arbeiten zu dürfen und die Kunden haben „IHRE BANK“ wieder, schöner als je zuvor! Glückwunsch und Gratulation an alle die mitgeholfen haben diese Katastophe „ad acta“ zu legen! 

Text & Fotos: Hans-Joachim Janik

Veröffentlicht am 29. September 2017, 18:34
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=232211 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

























Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33