Weihnachtsmärkte … warum denn in die Ferne schweifen …

Weihnachtsmärkte … warum denn in die Ferne schweifen …
wenn die Guten sind so nah!

(hjj) Glühweinduft liegt in der Luft … schöne Illumination, bekannte Gesichter, glänzende Kinderaugen – nur das Wetter lässt zu wünschen übrig. Wirhaben heute zwei Advents bzw Weihnachtsmärkte kurz besucht!
Zum einen waren wir in Meckesheim, wo heute der 3 -tägige Advents und Weihnachtsmarkt von Bürgermeister Maik Brandt eröffnet wurde. Mit weihnachtlicher Blasmusik und ebenso dekorierten Buden rund um das Rathaus ohne große kommerzielle Absichten, damit meinen wir adäquate Preise. Zur „Regenaration“ der Vereinskassen oder zur Unterstützung von sozialen Einrichtungen werden die Erlöse sicher einen guten Zweck erfüllen.
Raiffeisenbank-Wiesloch-Baiertal

Glücklicherweise hatte der Regen aufgehört, dabei geht man immer von leichtem Schneefall und weihnachtlicher Witterung aus, die ein entsprechendes Stimmungsbild suggerieren würde. Ein Wunsch, der in unseren Breiten schon fast ein Traum zu nennen wäre. Nichtsdestotrotz trieb es doch einige vor die Tür, um etwas von der „Adventsstimmung“ zu erhaschen.
Wir waren auch unterwegs und haben ein paar Impressionen aus Meckesheim für Sie eingefangen …

Damit soll nur der Auftakt gemacht werden – morgen Abend wird auf dem alten Rathaus die Glocke zum letzten mal von Hand geläutet werden, denn wie sicher jeder weiß, es soll ein „Glockenspiel“ in das „Türmchen“ intergriert werden. Dazu fehlen aber noch ein „paar Euro“ die über ein Projekt beschafft werden sollen. Die Volksbank Neckartal eG hat sich hierbei hervorgetan und sammelt fleissig „LIKES“ . Fan der Bank werden ohne Zahlungsverpflichtung!
Hier noch ein kleiner musikalischer Beitrag …

Morgen geht es also in Meckesheim weiter. Morgen ist allerdings in Horrenberg schon ein regulärer Samstag- Weihnachtsmarkt schließt noch heute.
Dennoch unser zweiter Anlaufpunkt, schon allein wegen des „Jagatees“ der Chorgemeinschaft Cäcilia Harmonie. Aber nicht nur der „Jagatee“ ist Grund zum Besuch gewesen. Ebenso heimelich und familiär ging es auch in Horrenberg zu. Vereine und Institutionen waren schon am frühen Vormittag des heutigen Tages an der Arbeit die Hütten und Stände aufzubauen, wohl auch mit den gleichen Zielen wie die Betreiber in Meckesheim. Im Gruppenraum unter dem Kindergarten wurde eine Märchenstunde abgehalten, gleich nebenan eine Tombola mit Kaffee und Kuchen und natürlich wie es an Weihnachtsmärkten üblich ist, jede Menge Buden, die sich auf Speisen und Getränke spezialisiert haben. Kunsthandwerk wurde ebenso angeboten. Der Horrenberger Weihnachtsmarkt ist der Erste in der Gemeinde Dielheim, der „Unterhöfer“ und der „Dielema“ folgen in kurzen Abständen.
Es gibt aber nicht nur diese Weihnachtsmärkte, in der Region findet man sie zuhauf! Also raus aus dem Haus, selbst wenn die Wetterfrösche für Nikolaus frühlingshafte 16 Grad vorausgesagt haben, aber was ist schon normal, vor allem dieses Jahr!
Man wird sich bestimmt noch einige Male begegnen – bis dahin bleiben Sie gesund!

Text & Fotos: HJJ    kraichgau-lokal.de

Veröffentlicht am 30. November 2018, 22:40
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=274678 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33