Wahl des Landrats des Rhein-Neckar-Kreises im PALATIN in Wiesloch …

Wahl des Landrats des Rhein-Neckar-Kreises im PALATIN in Wiesloch …

(hjj) Wie bereits vermutet und medial angekündigt, nur noch eine formelle Angelegenheit. Die Wahl, offiziell eine öffentliche Sitzung des Kreistags, mit einer kurzen Tagesordnung: 2 Punkte …
 1.
Eröffnung der Sitzung und
Feststellung der Beschlussfähigkeit
2.
Wahl des Landrats des Rhein-Neckar-Kreises
a) Vorstellung der Bewerber
b) Durchführung der Wahl …

Begrüßung der Anwesenden, davon die Kreisräte und eine große Anzahl Gäste und Interessierte. Jede Menge bekannte Gesichter, die wir im Einzelnen nicht aufzählen wollen. Die Fotos sollten erkennen lassen und dokumentieren, wer alles zugegen war. Zunächst ist festzustellen, dass die Wahl formal tadellos abgelaufen ist. Hier einige Impressionen vor dem eigentlichen Wahlgang, an dem 104 wahlberechtigte Kreisräte aller Farben der politischen Landschaft, teilnehmen sollten, die einzeln, namentlich zur Wahlurne gebeten wurden.

Nachdem jeder der beiden Kandidaten Stefan Dallinger und Wilfried Weisbrod ihre jeweilige Redezeit der Präsentation, 15 Minuten, fast sekundengenau ausgeschöpft hatten, immer ohne die Rede des Gegenkandidaten zu hören, der Saal mußte unter Begleitung verlassen werden, wurde der Wahlausschuss, per Akklamation einstimmig bestätigt, somit konnte zur Wahl, Abstimmung geheim, geschritten werden. Wir haben uns von der Richtigkeit der Wahlurne überzeugt (siehe Foto), so wurden die Kreisräte zur Wahl gebeten.  Auch dieser Teil der Tagesordnung ging schnell und ohne Zwischenfälle über die Bühne. Es wurde nachgefragt, ob alle Kreisräte namentlich aufgerufen wurden und ihre Stimme abgegeben haben, keine Veto, also konnte die Sitzung für 15 Minuten unterbrochen werden, um die Auszählung vornehmen zu können. Das Auditorium wurde zur Verkündung des Wahlergebnisses wieder in den Saal gebeten. Nach der Verkündung gab es „standing ovations“ und gebührenden Beifall! Die entsprechenden Worte, die man hören wollte waren, wie zu vermuten war: „Herr Vorsitzender, ich nehme die Wahl an!“ Somit war der offizielle Teil der Sitzung beendet und es gab eine „Runde Gratulationen“! Ein Gewinner und ein Verlierer – man konnte sich dennoch in die Augen sehen – fair wie es sein sollte. Nach dem offiziellen Teil wurde im Foyer eine „Stärkung“ von gewohnter Qualität und Organisation des PALATIN angeboten und sicher auch gut angenommen! Zur Unterhaltung und musikalischem Background hatte man niemand Geringeres als die „Freddy Wonder Combo“ engagiert. Schöne Kreistagssitzung – wird wohl nicht immer so sein!   
So kann man final sagen: Wir haben einen „neuen“ Landrat für die nächsten 8 Jahre und es ist … der „Alte“! Auch von uns Herzlichen Glückwunsch und weiter eine glückliche Hand für die Belange der Bevölkerung unseren schönen Landkreises!

Text & Fotos: Hans-Joachim Janik   kraichgau-lokal.de

Veröffentlicht am 13. März 2018, 17:54
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=249807 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

























Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33