Vorsichtiger fahren: ab Morgen: 24-Stunden-Blitzmarathon

(pol) Der angekündigte bundesweite 24-Stunden-Blitzmarathon steht unmittelbar bevor. Am Donnerstag, 10. Oktober, startet um 6 Uhr die flächendeckende Kontrollaktion.

Ein wesentliches Element des 24-Stunden-Blitzmarathon ist die Bürgerbeteiligung. Die Bevölkerung war vom 2.-7- Oktober aufgefordert sogenannte „Aufregerstellen“ zu melden, an denen ihrer Ansicht nach gerast wird.

Von dieser Möglichkeit haben eine Vielzahl von Bürgerinnen und Bürgern Gebrauch gemacht. Insgesamt gingen bei der Polizeidirektion Heidelberg 265 Meldungen ein. Anhand der Auswertung der Bürgerbeteiligung, aber auch durch Auswertung von aktuellen Unfallzahlen wurden die Stellen für die Geschwindigkeitsüberwachung festgelegt.

Die Polizei will erreichen, dass langsamer gefahren wird, deshalb machen wir unsere Geschwindigkeitsmessungen transparent!

An folgenden Orten werden am Donnerstag Kontrollen von der Polizei durchgeführt:

       A 61 bei Hockenheim

       A 6  bei Sinsheim

       B 3 zwischen Heidelberg und Dossenheim

       B 3 zwischen Malsch und Bad Schönborn

       B 3 zwischen Leimen und Wiesloch

       B 37 bei Heidelberg

       B 45 zwischen Sinsheim und Hoffenheim

       B 45 zwischen Mauer und Bammental

       B 292 zwischen Sinsheim und Waibstadt

       B 292 zwischen Sinsheim-Dühren und Sinsheim-Eschelbach

       L 598 zwischen Walldorf und Heidelberg

       L 550 zwischen Sinsheim und Sinsheim-Weiler

       K 4281 zwischen Sinsheim und Daisbach

       in Neckargemünd-Rainbach in der Ortstraße

       in Heidelberg, Sandhäuser Straße

In folgenden Bereichen werden Videofahrzeuge der Polizei zur Geschwindigkeitsmessung unterwegs sein:

       B 535 zwischen Leimen und Schwetzingen

       B 36 zwischen Altlußheim und Hockenheim

       B 291 zwischen Schwetzingen und Oftersheim

       B 37 zwischen Heidelberg und Neckargemünd

Die Kommunen beteiligen sich ebenfalls am 24-Stunden-Blitzmarathon und führen Geschwindigkeitsmessungen innerhalb  geschlossener Ortschaften durch. Der überwiegende Teil dieser kommunalen Kontrollen werden auf den Internetseiten der Städte und Gemeinden im Rhein-Neckar-Kreis bekanntgegeben.

Geschwindigkeitsüberwachung ist keine Abzocke! Die Polizei will aufklären und wachrütteln. Deswegen werden die Kontrollen von Präventionsmaßnahmen ergänzt.

 


Weitere Polizeiberichte aus Wiesloch, Walldorf
und der Umgebung in unserer Rubrik: Blaulicht

Veröffentlicht am 9. Oktober 2013, 11:30
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=31378 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen