Update zum Frontalzusammenstoss auf der B3 bei Nußloch

POL-MA:

Wiesloch/Nußloch:

Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge; drei Verletzte;

einer davon schwer; B 3 noch bis gg. 18 Uhr voll gesperrt; Pressemitteilung Nr. 3

 

Wiesloch/Nußloch (ots) – Nach den Ermittlungen der Verkehrspolizei Heidelberg kam der Fahrer eines Opels bei seiner Fahrt auf der B 3 in Richtung Heidelberg, zwischen den Anschlussstellen Wiesloch und Nußloch/Walldorf, aus bislang unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem Fahrer eines Mercedes. Während der Opel-Fahrer und ein Kind in seinem Fahrzeug leichte Verletzungen davon trugen, wurde der Mercedes-Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt.

Er musste mit einer Rettungsschere von der Feuerwehr Wiesloch aus seinem Fahrzeug herausgeschnitten werden. Die Insassen des Opels wurden zur Weiterbehandlung in eine Klinik gebracht. Der Mercedes-Fahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert.

In den Unfall verwickelt wurden zudem zwei hinterherfahrende Fahrzeuge, die durch umherfliegende Trümmerteile leicht beschädigt wurden. Die jeweiligen Fahrer blieben unverletzt.

Der Mercedes und der Opel wurden total beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt über 20.000.- Euro.

Die B 3 bleibt voraussichtlich noch bis gegen 18 Uhr wegen Aufräum- und Reinigungsarbeiten voll gesperrt.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim

Veröffentlicht am 2. Oktober 2017, 19:31
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=232673 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung











Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33