Unwetter: zahlreiche Einsätze der Feuerwehr und Polizei

Starker Regen und heftiger Wind führen zu zahlreichen Einsätzen der Feuerwehren und Polizei

Gesamtschaden im Bereich der Polizeidirektion ca. 114.000 Euro
Zahlreich kam es am Donnerstagabend durch das kurzfristige heftige Regenwetter mit starkem Wind im Rhein-Neckar-Raum und in der Stadt Heidelberg zu Verkehrsbehinderungen durch umgestürzte Bäume,  herabfallende Äste oder beschädigte Verkehrszeichen, so dass Polizei und Feuerwehr stundenlang beschäftigt war Im Bereich der Polizeidirektion Heidelberg kam es zu folgenden besonderen Ereignissen:

  • Polizeirevier Heidelberg Nord: In Dossenheim fielen zweimal Bäume auf ein Auto, in Heidelberg einmal auf ein Auto
  • Geschätzter Gesamtschaden: 20.000,- €
  • Polzeirevier Heidelberg-Mitte: Nur Baum- und Astbruch ohne Sachschaden
  • Polizeirevier Heidelberg-Süd: Durch Windböen wurde das Schiebetor eine Baumarktes aus der Verankerung gehoben, wodurch ein Alarm ausgelöst wurde
  • Geschätzter Gesamtschaden: 2.000,- €
  • Polizeirevier Eberbach: Nur Baum- und Astbruch ohne Sachschaden
  • Polizeirevier Hockenheim: In Hockenheim zertrümmerte ein Telefonmast die Frontscheibe eines Linienbusses, in Neulußheim beschädigte ein Baustellenschild einen PKW, In Altlußheim wurde ein Baugerüst sowie die Mauer eines Neubaus erheblich beschädigt
  • Geschätzter Gesamtschaden: 50.000,- €
  • Polizeirevier Neckargemünd: In Schönau fiel ein Baum auf eine Leitplanke
  • Geschätzter Gesamtschaden: 2.000,- €
  • Polizeirevier Schwetzingen: In Plankstadt wurde ein Trampolin über eine Mauer auf die Straße geweht, wodurch ein fahrender PKW getroffen wurde, in Schwetzingen wurde ein PKW durch herabfallende Ziegel beschädigt, in Oftersheim fiel ein Baum auf eine Garage
  • Geschätzter Gesamtschaden: 25.000,- €
  • Polizeirevier Sinsheim: Nur Baum- und Astbruch ohne Sachschaden
  • Polizeirevier Wiesloch: Nur Baum- und Astbruch ohne Sachschaden
  • Polizeirevier Weinheim: In Lauderbach und in Hirschberg fiel jeweils ein Baum auf ein Auto, in Weinheim fielen Bäume auf zwei Autos
  • Geschätzter Gesamtschaden: 15.000,- €
  • Autobahnpolizeirevier Sinsheim: Nur Baum- und Astbruch ohne Sachschaden
  • Autobahnpolizeirevier Walldorf: Nur Baum- und Astbruch ohne Sachschaden

Es muss davon ausgegangen werden, dass in den Morgenstunden des 21.06.2013 weiterer Sachschaden gemeldet wird. Personenschäden wurden bisher glücklicherweise nicht bekannt.
Der bisher geschätzte Gesamtschaden im Bereich der Polizeidirektion Heidelberg beläuft sich bislang auf 114.000,- €.

Veröffentlicht am 21. Juni 2013, 14:26
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=25795 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen