U23 TSG 1899 Hoffenheim vs SSV Ulm 1846 1 : 1 (0 : 1)

U23 TSG 1899 Hoffenheim vs SSV Ulm 1 : 1 (0 : 1) im Dietmar-Hopp-Stadion in Hoffenheim

u23 TSG vs SSV Ulm

(hjj) Habe mal heute wieder einmal das Stadion“Am großen Wald“ – Dietmar-Hopp-Stadion – besucht! Eiskalter Wind aus dem Norden und das nicht nur für die Spieler und mich, sondern auch die rund 210 Zuschauer, die ein Spiel sahen, in dem man Parallelen zu den Profis ziehen könnte. Zumindest will man die Worte Julian Nagelsmann’s zu Grunde legen, Chancenverwertung und Effizienz, was bei den Profis, wie der U23  zum Tragen kommt. Schwer war es allerdings gegen die aggressiven Gäste, die sehr „Körperbetont“ zu Werke gingen. Die besseren Chancen eindeutig bei den Wildersinn Mannen, körperlich schienen mir die Gäste des SSV Ulm überlegen zu sein, das Spiel machte aber die TSG.
Einer der wenigen Konter führte zum 0:1 in der 31. Minute durch Celiktas der Gäste. Das meinte ich im Umkehrschluss mit Effektivität aber bei den Gästen. Der Halbzeitpfiff gab Gelegenheit sich etwas aufzuwärmen. Bei Wiederanpfiff hatten sich die Temperaturen und der Wind noch immer nicht geändert, wogegen in Durchgang 1 zwischendurch mal die Sonne aus den Wolken hervorblitzte. Hier ein paar Eindrücke, die ich eingefangen habe …

Das Spiel war noch immer nicht erwärmend. Mir schien als ob Teile der Mannschaft müde und nicht genug motiviert waren. Dennoch gab es eine Situation, eindeutig, die zum Strafstoss führte. Der „Prinz“ Owusu führte aus und traf, was eigentlich sein einziges „highlight“ war, zu wenig, was das gekommen ist. Die Gäste drückten jetzt noch stärker, spielten sowieso ein „hohes pressing“ und störten die TSG schon bei Spielaufbau. Ließ so manches mal nur ein Foul einen Angriff stoppen, Resultat „gelbe Karten“, zum Teil provoziert, und der Schiri Patrick Kessel spielte mit. So kam es auch zu einer „Gelb-Roten“ gegen Justin Hoogma, was die Angriffsversuche der TSG noch mehr erschwerten. In der Nachspielzeit wurde sogar noch ein Strafstoss für die Gäste gegeben, den der gute Dominik Draband abwehren konnte und so den mehr als glücklichen Punkt  sicherte!
Aufgerieben, die gebotenen Chancen, vor allem in Durchgang 1, nicht genutzt, so muß man mit einer Punkteteilung zufrieden sein! Die Spieler sind viel gelaufen, haben also nicht gefroren, die Zuschauer waren warm eingepackt, konnten sich aber am Spiel sicher auch nicht erwärmen!

Text & Fotos: HJJ   kraichgau-lokal.de

Veröffentlicht am 11. Februar 2018, 20:05
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=247359 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung



























Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33