TSG 1899 Hoffenheim vs Hannover 96 3 : 1 (1 : 1) – tolles Spiel …

TSG 1899 Hoffenheim vs Hannover 96 3 : 1 (1 : 1) – tolles Spiel …

(hjj) … ich muß es unbedingt loswerden, bevor ich in die Kritik einsteige! Wir haben schon viele Pfeifen als Schiedsrichter in der Wirsol-Arena gesehen, aber der Herr Ittrich mit seinen Assistenten war wohl bisher die Größte. Ohne Linie und stark Hannover lastig, dennoch habe es die Jungs der TSG geschafft die Wahrheit auf den Rasen zu bringen!  Selbst wenn mir dieses Aussage wieder Kritik ein bringt, vielleicht auch an höherer Stelle (DFB & DFL) egal – noch haben wir das Recht auf freie Meinungsäusserung und Pressfreiheit! Andrej Kramaric hat die Hannoveraner (da gibt’s doch auch eine Pferderasse), die auch so treten können, abgeschossen. Soll nicht heißen er allein, wie immer eine Bank , Oliver Baumann und  Nico Schulz, wer mir heute durch seinen Einsatz gefallen hat Nadiem Amiri und Steven Zuber! Das war mein Kurzkritik und Frust zum Spiel! Jetzt, wie immer ein paar Eindrücke vor dem Anpfiff … 

Zum Spiel …  Die TSG begann wie gewohnt druckvoll, die Gäste hielten aggressiv dagegen und sorgten mit Ihrer Härte für die erste Auswechslung – Serge Gnabry musste als erster darunter leiden und wird wohl sein letztes Spiel für die TSG gemacht haben! Trotz dieser Härte konnte Andrej Kramaric den ersten Treffer in der 16. Spielminute markieren, obwohl es dem „Unparteiischen“ sichtlich schwer fiel diesen Treffer anzuerkennen! 

Raiffeisenbank-Wiesloch-Baiertal

Durch eine Nachlässigkeit in der Heimabwehr gelang es den Gästen in der 24. Minute durch Karaman (auch ein ehemaliger Hoffenheimer) den Ausgleich zu erzielen! Die TSG tat sich nun schwer, weiter ihr Spiel aufzuziehen. Spielbeherrschend blieb aber die TSG und der Gast verteidigte nur. Zwei striitige Szenen noch in Durcgang 1 im Strafraum der Gäste aber Herr Ittrich hat da wohl was nicht richtig gesehen – kein Pfiff! Ballbesitz 69% zu 31% pro TSG. So ging man mit einem Remis in die Pause.  Nach dem Wiederanpfiff das gleiche Spiel treten und beim kleinsten Körperkontakt … hinlegen der Schiri wird schon pfeifen! Erinnert mich stark an den FC Ingolstadt  in der Saison als sie noch erstklassig waren. Doch die Antwort der TSG war der Führungstreffer wieder durch Kramaric in der 50. Minute.  – Zwischendurch wieder ein paar Bilder … 

Das Spiel wurde immer härter, die Pfiffe des Schiri blieben aus, zumindest für die TSG. Die „Pferde“ sorgten dafür dass in der 67. Minute auch Kerem Demirbay das Spielfeld verlassen mußte, verletzt, die gelben Karten gingen an die TSG! In der 86. Minute machte erneut Kramaric „den Sack zu“ … mit einem sehenswerten „Lupfer“  markierte er das verdiente 3:1. Wermutstropfen sind die gelben Karten u.a. Kaderabek, er wird in Stuttgart fehlen, sowie die Verletzungen von Gnabry und Demirbay! Kurz vor Spielende beschwerte sich Kevin Vogt  über die Härte die der Gast  an den „Abend“ legte und … kassierte ebenfalls Gelb. Das Endergebnis 3 : 1 und die Chancen auf EUROPAPOKAL haben sich weiter erhöht.  Ein paar Impressionen nach dem Abpfiff sollen die Wogen etwas glätten 26.452 Zuschauer erlebten ein packendes Spiel – für einen Freitagabend eine schöne Anzahl. Verständlich ist auch die geringe Gästekulisse, die sich durch KEINE emotionale Regung zeigte.
Mein Fazit: Warum schickt man uns immer solche Schiris? Mir scheint man will uns nicht in Frankfurt und ich kann der Freiburger Coach Streich verstehen, dass er sich permanent darüber ärgert! Was hat man gegen Vereine aus Baden? 

Text & Fotos: HJJ   kraichgau-lokal.de

P.S.  Lege noch ein paar „Highlights“ meiner Kollegin Ulrike Schmüser nach! 

Here we are ….

… und Stand JETZT sind wir Tabellenvierter!

Veröffentlicht am 28. April 2018, 01:31
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=255298 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung



























Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33