TSG 1899 Hoffenheim Frauen-Bundesliga – Starke Leistung gegen Wolfsburg nicht belohnt

Starke Leistung gegen Wolfsburg nicht belohnt

Die TSG startet mit einer 0:1 (0:1)-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg in die Rückrunde der Allianz Frauen-Bundesliga. Die Mannschaft von Chef-Trainer Jürgen Ehrmann verpasste zwar knapp einen Punkt, präsentierte sich gegen den Tabellenführer aber stark. Den Gegentreffer erzielte Torjägerin Pernille Harder nach einem Eckball (15.).

TAKTIK & PERSONAL:

Im Vergleich zum Pokal-Achtelfinale gegen den SC Freiburg startete die TSG mit zwei neuen Spielerinnen und einer neuen taktischen Formation in die Rückrunde der Allianz Frauen-Bundesliga. Statt der gewohnten Dreierkette schickte Jürgen Ehrmann sein Team gegen den Tabellenführer VfL Wolfsburg im 1-4-5-1 aufs Feld. Vor Friederike Abt begannen Sophie Howard und Tamar Dongus in der Innenverteidigung, Michaela Specht rotierte auf die Auswechselbank. Als Linksverteidigerin bot Ehrmann Judith Steinert auf, auf rechts startete Maximiliane Rall, die fleißig die Position mit Sarai Linder vor ihr tauschte. Im Mittelfeldzentrum begannen Isabella Hartig, Stephanie Breitner und Fabienne Dongus, die linke Außenbahn besetzte Leonie Pankratz. Die einzige Sturmspitze bildete Nicole Billa.

Das sieht bisher richtig gut aus bei der TSG! Und nach einem eigenen Abstoß gibt es auch die erste Chance. Über Sophie Howard, Judith Steinert und Isabella Hartig landet das Leder bei Stephanie Breitner, die aus dem Zentrum Sarai Linder auf die Reise schickt. Die zieht auf der rechten Seite an Noelle Maritz vorbei, ihren Querpass von der Grundlinie fängt Nationaltorhüterin Almuth Schult ab. Schade!

Kurze Spielzusammenfassung:

15. Spielminute … …und es klingelt auf der anderen Seite. Nach einem Eckball wird Torhüterin Friederike Abt am Abfangen des Balls gehindert und Torjägerin Pernille Harder schiebt am langen Pfosten zur Führung für die Wölfinnen ein. 
31. Minute Wahnsinn! Ein klasse Angriff und fast der Ausgleich! Judith Steinert bedient Leonie Pankratz auf links, die noch vor der heranstürmenden Anna Blässe zur Flanke ansetzt. Nici Billa kommt im Strafraum angerauscht und köpft das Leder aufs Tor. Nur eine Glanzparade von Schult verhindert das 1:1. Weiter so!
50. Minute – Wolfsburg startet gut in die zweite Halbzeit. Im Strafraum der TSG wird nun fleißig gedribbelt, ein Schuss von Pernille Harder landet dann aber rechts neben dem Hoffenheimer Tor.
58. Minute – Doppel-Chance für Wolfsburg! Erst setzt sich Zsanett Jakabfi auf rechts durch, läuft an der herauskommenden Abt vorbei, den Schuss aus spitzem Winkel lenkt Sophie Howard ans Außennetz. Der folgende Eckball ist wieder richtig gefährlich! Harder steht im Fünfer völlig frei, ihre Direktabnahme streicht am Winkelkreuz vorbei. Glück gehabt! 
67. Minute – Zwei Mal gut gespielt! Der Pfosten verhindert den Ausgleich! In der ersten Aktion lässt Sharon Beck im Zentrum Harder aussteigen und schickt lang Maxi Rall, deren Querpass von der Grundlinie Fabienne Dongus knapp verpasst. Wolfsburg klärt und nach einem Einwurf bedient Sarai Linder Nici Billa, die mit dem Rücken zum Tor zu Rall durchsteckt. Die knallt den Ball aus spitzen Winkel an den Pfosten, den Abpraller klären Schult und Nilla Fischer mit Mühe und Not.
84. Minute – Es soll einfach nicht sein! Lena Lattwein schlägt einen Eckball von rechts, Sharon Beck steigt am höchsten, ihr Kopfball landet knapp neben dem Tor. Mist!
88. Minute – Es wäre so verdient! Die TSG drückt auf den Ausgleich! Lena Lattwein schickt Tabea Waßmuth, die auf auf rechts auf und davon zieht. Aus spitzem Winkel schließt sie ab, Schult hält.

Zugesandt von der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Frauen– und Mädchenfußball TSG 1899 Hoffenheim

 

 

Veröffentlicht am 19. Februar 2018, 11:01
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=248377 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

























Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33