TSG 1899 Frauen ziehen ins Achtelfinale ein …

Achtelfinale! TSG siegt in Niederkirchen

Die TSG steht dank eines 3:1 (2:1)-Siegs gegen den 1. FFC Niederkirchen im Achtelfinale des DFB-Pokals. Dabei geriet die Mannschaft von Chef-Trainer Jürgen Ehrmann gegen einen defensiv ausgerichteten Zweitligisten in Rückstand, drehte diesen jedoch mit einem Doppelschlag kurz vor der Halbzeit

TAKTIK & PERSONAL:

Ein neuer Wettbewerb – eine neue Startelf. Zum Auftakt in den DFB-Pokal mischte Chef-Trainer Jürgen Ehrmann die Anfangsformation der TSG im Vergleich zur Ligapartie gegen den FC Bayern München kräftig durch. Taktisch entschied sich Ehrmann für ein 3-5-2. Dabei musste er auf Tamar Dongus (krank) und Leonie Pankratz (Wadenprobleme) verzichten. Beim 1. FFC Niederkirchen begann Janina Leitzig statt Friederike Abt im Tor. In der Dreierkette liefen Michaela Specht, Maximiliane Rall und Sophie Howard auf. Die Sechserpositionen besetzten Spielführerin Stephanie Breitner und Lena Lattwein, auf den Außenbahnen ackerten Isabella Hartig und Judith Steinert. Sharon Beck spielte auf der Zehn, im Sturm begannen Nicole Billa und Emily Evels.

Der 1. FFC Niederkirchen trat so auf, wie es die TSG erwartet hatte. Tief und dicht gestaffelt verteidigte der Zweitligist sein Tor und hatte dann etwas Glück. Nach einer verunglückten Abwehr von Torhüterin Janina Leitzig ging Niederkirchen nach einer guten Viertelstunde in Führung. Am Spiel änderte sich fortan allerdings nur wenig. Die TSG rannte gegen das Abwehrbollwerk an, der 1. FFC kam nicht mehr aus der eigenen Hälfte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang den Hoffenheimerinnen dann aber der verdiente und wichtige Doppelschlag.

Im zweiten Durchgang macht die TSG weiter Druck. Der 1. FFC Niederkirchen kam kaum mehr zu Entlastungsangriffen. Die Aktionen der Hoffenheimerinnen waren beim letzten Pass oder im Abschluss oft zu ungenau, sodass es bis zur 75. Minute dauerte, ehe Sharon Beck den Sack endgültig zumachte. So stand am Ende ein hochverdienter, aber kein Glänzender Sieg.

DER SPIELFILM:
11. Spielminute: Die erste richtig gute Chance für die TSG! Der 1. FFC Niederkirchen steht wie erwartet tief in der eigenen Hälfte und die Hoffenheimerinnen finden nur wenige Lücken. Nach gut zehn Minuten gewinnt Isabella Hartig auf links den Ball und zieht Richtung Grundlinie. Ihr Querpass erreicht Sharon Beck im Strafraum, die nochmal einen Haken schlägt und im Fallen abschließt. Der Schuss landet in den Armen von FFC-Torhüterin Nadine Winckler.
15. Spielminute: Schöne Kombination! Emily Evels setzt auf der rechten Seite Judith Steinert in Szene, die durchläuft bis zur Grundlinie und querlegt. Lena Lattwein steht am Fünfer völlig frei, verzieht aber, sodass der Schuss deutlich über dem Kasten landet.
16. Spielminute: Tor für Niederkirchen. Die Gastgeberinnen kommen das erste Mal aus ihrer eigenen Hälfte und gehen in Führung. TSG-Torfrau Janina Leitzig trifft bei einem Klärungsversuch den Ball nicht richtig und Niederkirchens Stürmerin Alena Wolf erläuft sich den Ball und schiebt in den leeren Kasten ein. Mist!
18. Spielminute: Pfosten! Sharon Beck zieht aus 18 Metern einfach mal ab, ihr platzierter Schuss klatscht an den Pfosten. Schade, das wäre die richtige Antwort gewesen!
34. Spielminute: Wieder verhindert das Aluminium den Ausgleich! Nicole Billa spielt Sharon Beck frei, die im Strafraum-Getümmel zum Abschluss kommt. Ihr Lupfer über die Torhüterin springt vom Winkelkreuz ins Aus.
44. Spielminute: Endlich der Ausgleich!! Sharon Beck, die bereits zwei Mal am Pfosten scheiterte, köpft zum 1:1 ein. Stephanie Breitner schlägt einen Eckball von links ins Zentrum und Beck steigt am höchsten. Verdient!
45. + 1 Spielminute: Toooooor! Die Führung für die TSG! Michaela Specht fasst sich aus 25 Metern ein Herz, ihr Schuss flattert gefährlich und senkt sich über der Torhüterin der Gastgeberinnen ins Netz. Das war wichtig!
56. Spielminute: Fast das 3:1! Stephanie Breitner und Judith Steinert spielen sich durch den Strafraum, der Abschluss von Steinert landet dann aber knapp neben dem Tor.
62. Spielminute: Vierfach-Chance für die TSG! Nach tollem Zusammenspiel über die rechte Seite mit Judith Steinert und Nicole Billa sammelt die TSG vier Torabschlüsse, bleibt jedoch ohne Erfolg. Erst vergibt Emily Evels, im Nachschuss bleiben auch Stephanie Breitner, Isabella Hartig und Nicole Billa ohne Glück.
75. Spielminute: Da ist das 3:1! Maximiliane Rall schlägt aus dem Halbfeld eine Flanke, die die eingewechselte Fabienne Dongus mit der Kopf Richtung Tor verlängert. Am zweiten Pfosten steht Sharon Beck goldrichtig und schiebt den Ball an der Torhüterin vorbei. Ihr zweiter Treffer.

Pia Kielmann

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Frauen– und Mädchenfußball TSG 1899 Hoffenheim

Veröffentlicht am 8. Oktober 2017, 20:54
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=233422 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung











Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33