SV Darmstadt 98 vs TSG1899 Hoffenheim – wieder nur ein Punkt

SV Darmstadt 98 vs TSG 1899 Hoffenheimwieder nur ein Punkt 1:1 (0:0)

IMG_4416

(hjj) Was soll man zur TSG 1899 Hoffenheim noch sagen? Alle haben es gesehen, hatten eigentlich mit dem ersten DREIER gerechnet! Es bewahrheitet sich immer wieder und ich habe es schon so oft gesagt/geschrieben – das Spiel ist erst beendet, wenn der Schiri abpfeift! Die alte Fußballer-Weisheit, von dem legendären Seppl Herberger als ungeschriebenes Gesetz manifestiert, „das Spiel dauert 90 Minuten plus Nachspielzeit!“ Was nützt es, 70% Ballbesitz, wenn die Effektivität nicht passt! Technisch überlegen, gegen einen defensiv ausgerichteten Gegner, der ständig tief steht und eigentlich nur verteidigt, auf Konter baut, aber zur richtigen Zeit das Richtige macht. Unverständlich, dass man einen Sieg so einfach verschenkt! Wird das TSG-Syndrom zur Regel? Wenn man immer nur ein Remis erreicht, wird man das Klassenziel nicht schaffen! Schaut Euch die Bilder an, von unserer Bildreporterin vor Ort, Ulrike Schmüser aufgenommen!

Endlich in Führung gegangen, Andrej Kramaric (46. Spielminute) mit einem trockenen Schuß, nach einem flach in den Strafraum gespielten Standard, erlöste die TSG-Fangemeinde etwas aus der Spannung. In den letzten Spielminuten der regulären Spielzeit begann die TSG den knappen Vorsprung zu verwalten, anstatt weiter nach vorn zu spielen, die Abwehr zu entlasten, ließ man sich in der eigenen Spielhälfte binden. Man kannte sicher das Problem, fand aber spielerisch keine Mittel … so der Kommentator im TV, sich den Gegner vom „Hals zu halten“! Ich würde fast sagen, es war eine Einladung für die Hausherren, am „langen Pfosten“ übersah man „zwei Lilien“, die völlig frei standen und keine Mühe hatten, den abgewehrten Ball von einem sehr guten Oliver Baumann im Gehäuse der TSG unter zu bringen. In der 92. Spielminute durch Olinyk zum Ausgleich eingeschoben, brachte man sich um den Sieg. Jetzt steht am Sonntag das Heimspiel gegen den, zur Zeit recht schwachen FC Schalke 04, an. Eigentlich liegt Schalke der TSG, aber im Moment ist wieder alles möglich. Noch kein Spiel in dieser Saison verloren, bis jetzt, warten wir ab, was am Sonntag passiert.

Mein Fazit: Am Trainer liegt es nicht, es ist die Einstellung der Mannschaft, es fehlt die Konstanz und die kann man nur durch einen Willen zum Sieg bis zum Schlußpfiff, erreichen! Man kann sich auch viel schön reden – die Realität sieht anders aus!

Text: Hans-Joachim Janik  Fotos: Ulrike Schmüser

 

Veröffentlicht am 21. September 2016, 11:17
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=190773 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

















Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33