Sinsheim: Brand einer Einliegerwohnung; Brandexperten entdecken Ursache; 80.000.- Schaden; Pressemitteilung Nr. 2

Die Brandexperten des Polizeireviers Sinsheim konnten bereits wenige Stunden, nachdem der Brand in einer Einliegerwohnung im Erdgeschoss eines Zweifamilienhauses in der Karlsruher Straße im Stadtteil Dühren gelöscht war, den Brandort betreten.

Dabei fanden sie heraus, dass nicht, wie zunächst angenommen, ein technischer Defekt einer Waschmaschine zum Brand führte, sondern ein Hitzestau beim Betrieb eines Wäschetrockners in der Küche. Dies hatte das Gerät schließlich überhitzt und den verheerenden Brand ausgelöst.

Dabei war ein Schaden von rund 80.000.- Euro entstanden.

Verletzt wurde niemand. Die Wohnung ist unbewohnbar.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus dem Kraichgau
in unserer Rubrik: Blaulicht/Polizei

Veröffentlicht am 12. Juni 2019, 16:03
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=283602 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung



Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen