Schnelles Internet für Gemeindeeinrichtungen, Schulen & Kindergärten in Meckesheim & Mönchzell

Schnelles Internet für Gemeindeeinrichtungen, Schulen und Kindergärten in Meckesheim und Mönchzell

Meckesheim, 7. Februar 2018 – Die Gemeinde Meckesheim rüstet sich für die digitale Zukunft. Die Gemeindeverwaltung, die Karl-Bühler-Gemeinschaftsschule, die Grundschule im Ortsteil und die drei Kindergärten in Meckesheim und Mönchzell sowie weitere öffentliche Einrichtungen sollen an das superschnelle Glasfasernetz der BBV Rhein-Neckar angeschlossen werden. Dies vereinbarten heute Bürgermeister Maik Brandt und Wolfgang Ruh, Leiter Vertrieb des Unternehmens.

von links: Wolfgang Ruh (Leiter Vertrieb BBV Deutschland), Gunhild Lederer (Evangelischer Kindergarten), Maik Brandt (Bürgermeister), Alexandra Effern (Katholischer Kindergarten St. Martin), Christian Klapp (Direktor Karl-Bühler-Gemeinschaftsschule)

„Eine schnelle Internet-Versorgung unserer öffentlichen Einrichtungen, Schulen und Kindergärten mit der Glasfaser ist eine der entscheidenden Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zukunft von Meckesheim und Mönchzell. Unsere Kinder und Jugendlichen, unsere Gemeindeverwaltung und letztlich wir alle werden von dieser zukunftssicheren Technologie profitieren“, betonte Bürgermeister Brandt bei der heutigen Vertragsunterzeichnung.

„Besonders freut es mich, dass für die Verwaltung der beiden Schulen jeweils ein eigener Anschluss bei uns bestellt wurde. Daher möchten wir sehr gerne noch einen drauflegen. Wir werden die Karl-Bühler-Gemeinschaftsschule sowie die Grundschule Mönchzell mit einem zusätzlichen kostenlosen Internetanschluss für den Aufbau von Schülernetzen ausstatten. Einzige Bedingung ist, dass die Schulen selber für dieses Netz verantwortlich sind“, versprach BBV-Vertriebschef Ruh.

Voraussetzung für die Umsetzung der heute geschlossenen Vereinbarung ist, dass im Rahmen der noch bis zum 28. Februar 2018 laufenden Vorvermarktung insgesamt 842 Haushalte und Gewerbetriebe einen Vorvertrag für das privatwirtschaftlich finanzierte, geplante hochmoderne Glasfasernetz der BBV Rhein-Neckar schließen.

Keine Anschlusskosten während der Vorvermarktung

Allen an einem Glasfaseranschluss interessierten Haushalten, die bis zum 28. Februar 2018 einen Vorvertrag abschließen, bietet die BBV einen besonderen Preisnachlass in Höhe von 900 EURO auf die gesamten Glas- und Hausanschlusskosten an. Lediglich für die Aktivierung des Glasfaserzugangs durch das Unternehmen fällt beim tatsächlichen Anschluss eine einmalige Gebühr von 100 Euro an. „Jeder Interessierte kann sich während der Vorvermarktung ohne eigeneKosten einen Glasfaseranschluss sichern und damit den Wert seiner Immobilie deutlich erhöhen“, erläuterte Ruh weiter. „Unser Angebot gilt übrigens auch für alle Haushalte, die sich zunächst nur für einen Telefonanschluss an unser Netz entscheiden.“

BBV Info-Shop in der Friedrichstrasse

Bei der Vorvermarktung arbeitet die BBV eng mit Gewerbet

 

reibenden, an der Glasfaser interessierten Gruppen sowie den örtlichen Vereinen zusammen. Für diese gibt es besondere Anreize. Für interessierte Bürgerinnen und Bürger stehen im Info-Shop der BBV in Meckesheim in der Friedrichstr. 27, der ehemaligen Eisdiele, Mitarbeiter als direkte Ansprechpartner zu den ortsüblichen Zeiten für alle Fragen rund um die Glasfaser und den Netzanschluss bereit. 

Nochmals als Hinweis:
Die Vorvermarktung , somit der KOSTENLOSE Anschluß, endet am 28. Februar 2018. Dabei ist zu bedenken, dass bereits ein einfacher Telefonanschluss via Glasfaser reicht, um den Anschluss zu erhalten. Nur Telefon – monatliche Kosten 20 Euro mit Festnetz-Flat für Deutschland, jederzeit um andere Produkte erweiterbar, ohne weitere Anschlusskosten!

Presse-Info der BBV Rhein-Neckar und Gemeinde Meckesheim

Veröffentlicht am 8. Februar 2018, 06:16
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=246446 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung



















Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33