Rhein-Neckar-Kreis: Erneutes Unwetter in der Region

 Rhein-Neckar-Kreis: Erneutes Unwetter in der Region

Waibstadt u.a. / Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Bei einem lokalen Unwetter mit sturmartigen Böen und Starkregen, das sich am gestrigen Abend sowie gegen Mitternacht ereignete, waren insbesondere die Gemeinden Zuzenhausen, Meckesheim, Waibstadt, Helmstadt, Dühren und Neckarbischofsheim im Rhein-Neckar-Kreis betroffen. Auf der B 292 zwischen Bernau und Helmstadt stürzten mehrere Bäume auf die Fahrbahn. An der B 292 / L 549 stürzte ein Baum gegen die Oberleitung der Bahnstrecke S 51 Meckesheim – Neckarelz sowie gegen einen Strommasten. Hierdurch kam es zum Ampelausfall an der Einmündung B 292 / L 549. Auf der L 549 / Einmündung B 45, zwischen Eschelbronn und Meckesheim, fiel ebenfalls ein Baum auf die Oberleitung der Bahnstrecke S 51. Die Bahnverbindung bleibt voraussichtlich bis 05.00 Uhr unterbrochen. Die L 549 ist nach Vollsperrung zwischenzeitlich wieder befahrbar. Auf der B 45 zwischen Meckesheim und Zuzenhausen stürzten mehrere Bäume auf die Straße. In Meckesheim krachte eine 10 Meter hohe Tanne gegen ein Haus. In Waibstadt fiel kurzzeitig der Strom aus. In Dühren trat ein Bachlauf über die Ufer und überzog die Ortsdurchfahrt mit einer 5 cm dicken Schlammschicht. Auf der K 4178 zwischen Oberhof und Meckesheim fielen mehrere große Äste auf der Fahrbahn. Die Fahrbahn der K 4279 zwischen Epfenbach und Eschelbronn wurde teilweise überflutet. Die Freiwilligen Feuerwehren Waibstadt, Zuzenhausen, Meckesheim und Dühren sowie die Straßenmeisterei Neckarbischofsheim waren allesamt im Einsatz. Während der Räum-und Säuberungsarbeiten musste die Polizei Sinsheim zeitweilig mehrere Streckenabschnitte sperren.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim

Veröffentlicht am 11. Juni 2018, 06:26
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=260151 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung



























Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33