Pressemitteilung LA Rhein-Neckar-Kreis: Grippeimpfung – Lohnt sich das noch?

Grippeimpfung – Lohnt sich das noch?

Die Empfehlungen waren überall: Grippe impfen, am besten im Oktober oder November! Doch viel zu schnell ist es Dezember, die Vorweihnachtszeit mit ihren Terminen beginnt, und erst wenn im Bekanntenkreis einer nach dem anderen mit Husten und Schnupfen zu Hause bleibt, erinnert man sich an die noch fehlende Impfung.

Doch lohnt die Grippeimpfung sich jetzt überhaupt noch? „Ja, davon bin ich überzeugt“, sagt Anne Kühn, Ärztin im Gesundheitsamt im Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis, das auch für den Stadtkreis Heidelberg zuständig ist. Denn niemand kann den genauen zeitlichen Verlauf der Grippewelle vorhersagen. “Meist beginnt sie in Deutschland erst nach dem Jahreswechsel, und auch 2017 war bislang ein ruhiges Jahr. Erst in den letzten zwei Wochen steigt die Zahl der Meldungen langsam an“, erläutert Dr. Anne Kühn.

Von der Impfung bis zur vollständigen Wirkung können bis 14 Tage vergehen, eine frühe Impfung bietet also auch einen frühen Schutz. Zu spät ist es deswegen aber noch lange nicht! Denn letztes Frühjahr kam es bis Ende März immer wieder zu Neuerkrankungen.

„Also, Grippeimpfung – ein guter Vorsatz für Januar 2018!“, so der Appell der Ärztin des Gesundheitsamts an die Bevölkerung. 

Fragen rund um die Grippeschutzimpfung beantworten die Hausärzte in der Region oder die Experten des Gesundheitsamtes im Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis, das auch für den Stadtkreis Heidelberg zuständig ist, unter 06221 522-1837.

Zugesandt vom LA Rhein-Neckar-Kreis

Veröffentlicht am 22. Dezember 2017, 08:42
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=242252 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

























Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33