Pressekonferenz vor dem 1. Heimspiel des SV Sandhausen vs HSV

Pressekonferenz vor dem 1. Heimspiel des SV Sandhausen vs HSV

(hjj) Sicher etwas ungewöhnlich für viele Leser … Pressekonferenz vor dem 1. Heimspiel des SV Sandhausen 1916 gegen den Bundesliga Dino, den Hamburger SV. Am kommenden Sonntag um 13.30 Uhr tritt der Hamburger SV beim Lokalmatadoren SV Sandhausen an. Das einzige Spiel im Profifußball der Bundesliga zu dieser Uhrzeit und das erste Spiel des SVS gegen den ehemaligen Bundesligisten und jetzt Liga Konkurrenten. Das Hardtwaldstadion ist bis auf wenige Stehplätze im Heimbereich ausverkauft, das zeugt von großem Interesse.

 

Die PK, heute um 13.00 Uhr im Presseraum des SVS, war recht gut besucht, ald die drei Protagonisten das Podium betraten. Der Chef-Coach Kenan Kocak, Pressesprecher Markus Beer, sowie Denis Linsmayer, der stv. Kapitän der Mannschaft! Nach der Begrüßung und einleitend erklärenden Informationen durch Markus Beer hatte Kenan Kocak das Wort. Rückblickend auf das Auftaktspiel bei Greuther Fürth erklärte er, keinesfalls entschuldigend, die unnötige Niederlage. Man hatte das Spiel über 75 Minuten im Griff, durch Unzulänglichkeiten in der letzten Viertelstunde, die nicht zweitligatauglich war und Konzentrationsschwächen aufwiesen, wurde der Sieg verschenkt.

Dies alles wurde in Spielanalysen mittels Video, unisono Denis Linsmayer, aufgearbeitet. Dennoch wurde von Medienvertretern nachgefragt, was sich eigentlich erübrigte. Nebenkriegsschauplätze, die eigentlivch nicht zur Sache taten (Sportbild) wurden erklärend dementiert. Zum Thema Verletzungsprobleme, die eigentlich bekannt sind und sich schmerzlich auswirken werden in den kommenden Wochen, konnten keine weitere Aussagen getätigt werden. Kocak betonte die gefühlte Überlegenheit des HSV, der nach seiner Auftaktniederlage gegen Holstein Kiel auch bicht gerade brillierte, werde durch seine Männer sicher kompensiert werden können. Jeder tritt an um zu gewinnen, so sehen wir das ebenso!

Nach 90 Minuten + wird abgepfiffen und so lange wird alles gegeben. Die richtige Einstellung, locker Aufspielen und den Kopf frei haben, sagte auch schon der Freiburger Coach Christian Streich, den wir in guter Erinnerung haben aus Abstiegskampfzeiten in der Bundesliga.
Nach einer knappen halben Stunde, als keine Fragen mehr anstanden, wurde die PK beendet. Einige Kollegen machten noch Einzel-Interviews vor dem gut warmen Presseraum.
So wünschte sich Markus Beer ein schönes, spannendes und faires Spiel am Sonntag.
Wir werden für Sie vor Ort sein! 

Text & Fotos: Hans Joachim Janik    kraichgau-lokal.de

Veröffentlicht am 9. August 2018, 15:27
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=264389 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

























Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Cookie-Präferenz

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Auswahl finden Sie unter: Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Einstellung wurde gesichert.

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies akzeptieren und alle externen Inhalte freigeben:
    Alle Cookies wie z.B. Tracking- und Analyse-Cookies werden auf Ihrem Computer gespeichert.
    Alle Inhalte von Drittanbietern werden ohne erneute Zustimmung angezeigt. Dabei wird Ihre IP-Adresse an externe Server (Facebook, Google, Twitter, etc.) übertragen. In den Datenschutzerklärungen dieser Anbieter können Sie sich jeweils auf deren Seiten informieren.
  • Nur notwendige Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies von dieser Webseite
  • Keine Cookies akzeptieren:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück