Olli Roth & Friends im LE-Haus Balzfeld – Super-Event !

Gestern war Olli Roth – diesmal mit Friends – zum 2. Mal im Rahmen des Dielheimer Herbst‘ unterwegs…

Olli Roth & Friends

(hjj) … und wie, das war schon gigantisch. Eine nicht geprobte Performance, man bezeichnet das auch als „Jam-Session“, wer kommt spielt mit und was gespielt wird entscheidet man LIVE on Stage! Das übrige tat an diesem gestrigen Spätnachmittag die Verkehrssituation rund um das AK Walldorf, aber das ist ja hinreichend bekannt! Kurz vor 19.00 Uhr …

Das sollte nicht so bleiben … es ging jetzt so wie auch der Abend verlief … Schlag auf Schlag …
Bürgermeister Thomas Glasbrenner und Andy Widder begrüßten die Gäste und freuten sich wie diejenigen, die gekommen waren auf einen schönen unterhaltsamen Abend, der im Übrigen unter dem Zeichen „Freundschaft“ stand, diesen Tag es heute zu feiern gilt! In medias res … Olli Roth fing in „Ermangelung“ seiner Gäste zunächst allein an, was er auch unproblematisch demonstriert hat, auch schon bei der Veranstaltung „Bank & Noten“ der Volksbank Dielheim! Über die Musikrichtung brauche ich nicht viel sagen – bekanntlicherweise deckt Olli Roth das gesamte Spektrum ab, vom harten Rock bis zum klassischen Blues, was mir besonders gut gefallen hat, da er doch einer meiner „favorits“ interpretierte „John Mayall“, der ultimative König des „weißen blues! Schüler des Alexis Corner und noch immer auf der Bühne, wie die STONES… eben Legenden der Musikgeschichte schlechthin! Auch durfte „The Englishman in New York“ von Sting was Robin exzellent rübergebracht wurde.


So nach und nach holte Olli seine „Gäste“ auf die Bühne. Zunächst seinen Sohn Robin Carpe, dann den Drummer an der „Schießbude“, Patrick Metzger, schließlich die beiden „Mädels“ Norah Noir und das Balzfelder Eigengewächs Natascha Knopf!  Es wurde etwas hektisch und unruhig – jetzt war er auch da – Ralf „Bobby“ Bopp, der Bassist, der extra aus Frankfurt kam, um hier dabei zu sein!
In einer Bilderstrecke und einer oder zwei Hörproben habe ich den Abend begleitet …

Der Saal füllte sich zusehends, dennoch war ich etwas enttäuscht über den geringen Zuspruch seitens der Einheimischen und der Flüchtlinge, die sehen sollten was der Arbeitskreis Asyl Dielheim, ausser der tatkräftigen, ehrenamtlichen Hilfe tagtäglich für sie erledigt! Schade eigentlich, tat aber dem Ganzen keinen Abbruch, diejenigen, die anwesend waren, schienen voll und ganz bei der Sache – einstimmiges Urteil: „War ein toller Abend – könnte man gerne öfter veranstalten“, wobei von den Vereinen schon einige, kulturelle Events geboten sind – man sollte es eben auch annehmen! Nach 20 minütiger Verspätung, dafür aber 45 Minuten länger war es doch ein „gerechter“ Ausgleich – was die Truppe auf die Bühne zauberte war schon etwas ganz Aussergewöhnliches für Balzfeld und da, glaube ich, liege ich nicht falsch!

Take 1   Take 2  

und schließlich das Fazit: Kurz und knapp im „Jugendjargon“: Eine geile Sache – one more please! 

Fast vergessen: Besten Dank für die Untertützung durch die Gemeinde Dielheim, die Evangelische Kirche in Baden, der DJK Balzfeld und den Ehrenamtlichen Helfern des Arbeitskreis Asyl Dielheim!

Text & Fotos: Hans-Joachim Janik    kraichgau-lokal.de

Nicht vergessen – heute abend – Kulturhalle Dielheim „OFF LIMITS“ – Eintritt Frei – Tanz in die Kerwe und gleichzeitig die letzte Veranstaltung in der Reihe Dielheimer Herbst!

Veröffentlicht am 22. September 2017, 13:28
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=230626 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

















Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33