Närrisches Schlachtfest der SG Dielheim am vergangenen Samstag

Närrisches Schlachtfest der SG Dielheim am vergangenen Samstag –
ein toller Abend mit einer Menge Essen und Unterhaltung …

Süß oder deftig … al gusto.. jeder wie er will … wer hungrig ging ist selbst schuld!

(hjj) Die SG Dielheim hatte zu ihrem alljährlichen „Närrischen Schlachtfest“ in die Kulturhalle Dielheim geladen, und … viele sind gekommen! Nicht vergleichbar mit dem „Großen Fressen“ ein Film aus den Siebzigern von Marco Ferrini, der, wie der Titel schon sagt, „Nahrhaftes und mehr bot“, die Unterhaltung war mindesten genauso gut, wie in dem Film! Die Küche, auf den Ansturm vorbereitet, wir wollten eine Blick hinein tun, „Access denied“, nur das Füllsel durften wir ablichten. Doch der Reihe nach …
Kurz vor 19.00 Uhr … es hieß ja ab 19.00 Uhr, der Saal schön dekoriert, die „Bühne“ wie gehabt an der Breitseite, auf der eigentlichen Bühne waren die Preise der sehr attraktiven Tombola aufgebaut, war noch nicht überfüllt! Sollte es ein Flop werden? – weit gefehlt … es kamen die Gäste nach und nach! Immer ein zweischneidiges Schwert … wann fangen wir an? Früher … da kommen die Leute nicht rechtzeitig – später …? „… man kann doch zu so später Stunde nix mehr essen!“

 
Wir denken es hatte gepasst … 
Ivonne Hofstetter – Vorstandsmitglied, verantwortlich für „Feste & Jubiläen“, war wieder gefragt – Begrüßung und möglichst ohne Umschweife das „Büfet“ eröffnen. Wie bei jedem guten „Gourmet- Dinner“ wird mit der Suppe begonnen – „Worschdsupp“, wie sie auch meine Mutter liebte, war der erste Gang, serviert in „Terrinen“ auf jedem Tisch – „serve yourself“ auf deutsch “ schepf sou viel de widd“! – sogleich wurde es leiser im Saal! 😉
Inzwischen wurde das „Büfet“ aufgebaut … Wellfleisch, Füllsel, Leber und Griebenwurst, Sauerkraut, Kartoffelpüree, „Buwespitzlin“, Brot und die entsprechenden Gewürze, je nach Bedarf der „Deftigkeit“ freigestellt.
Nachdem der „erste Hunger gestillt“ war, die Nachspülung hervorragend funktionierte, konnte man mit dem Programm beginnen… Moderation: Ivonne Hofstetter, Technik: Klaus Laier, musikalische Unterhaltung wie immer: Michael Kastel …  
Programmauftakt 
machte die „Kleine Garde“ der KG Blau Weiss Wiesloch unter der Leitung von Hanna Zirkel – uns für Qualität bekannt – anmutig und dennoch sportlich und choreografisch eine Augenweide. Nervosität natürlich – ungewohnte Umgebung … aber toll gemacht – klar war eine Zugabe! Es ging auch gleich weiter im Programm – keine Büttenrede aber nicht weniger unterhaltsam und mit „Pfeffer“ – ein Original, dass nicht fehlen durfte! Echt Klasse und ein „highlight“ des Abends“ …
Zwischenzeitlich wurde von „deftig“ auf  „süßen Nachtisch“ umgestellt – „Verdauerle“ standen vielfälltig bereit und wurden auch gerne angenommen! Feurig ging es weiter – schon fast professionell – sportlich und visuell nicht minder „schmackhaft“! Die Damen aus St.Leon-Rot erhöhten die Temperatur im Saal nochmals und 2-3 Grad! Tolle Vorführung – naturellement mit Zugabe!

… was sollte jetzt noch kommen … klar Ehrungen und die Tombola-Verlosung!  HALT – die AKTIVEN der SG Dielheim – ein Männerballett mit zweideutiger Choreo – war ja schon nach 22 Uhr … durften auch nicht ohne Zugabe die Bühne verlassen! Ist halt doch was anderes wie nach einem Ball treten – stimmts ? – aber gut gemacht! Nicht zu vergessen … „de Schwartemare“ – was er wohl wiegt! Die Siegerin lag beim Schätzen glatte 22 Gramm daneben!  Da sag einer, ein Frau hat kein Auge für solche Sachen … na ja die Augen der Männerwelt wurde auf eine andere Art beschäftigt! 😉   
Eine Kurzzusammenfassung: Gelungene Unterhaltung, gepaart mit Genugtuung für Leib und Magen zu einem attraktiven Preis! Vielleicht hätte man in der Promo klarstellen sollen, dass im Eintritt das Essen inkludiert ist, so wäre vermutlich der Saal aus den Nähten geplatzt! Konstruktive Kritik sollte erlaubt sein, wobei das keine Kritik, eher ein Hinweis sein sollte.

Text & Fotos: HJJ kraichgau-lokal.de

 

 

Veröffentlicht am 25. November 2018, 16:27
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=274335 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung



























Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33