Mühlhausen: Vorfall in der Schützenstraße/Eschelbacher Straße

Mühlhausen: Vorfall in der Schützenstraße/Eschelbacher Straße:
Busfahrer und Passant mit Hund involviert – Zeugen gesucht

Die Beamten des Polizeireviers Wiesloch erhoffen sich zu einem Vorfall, der sich am Montag kurz vor 18 Uhr in der Schützenstraße in Höhe des Anwesens Nr. 17 ereignet hat, Hinweise. Der Fahrer eines SWEG-Linienbusses bog von der Eschelbacher Straße kommend nach links in die Schützenstraße ab; zu diesem Zeitpunkt lief dort ein 63-jähriger Mann mit seinem Hund. Seinen Angaben zufolge kam der „Bus angeschossen“, so dass er unvermittelt seinen Hund zurückzog. Aufgrund mehrerer geparkter Autos am Straßenrand musste der Busfahrer abbremsen; der Fußgänger klopfte gegen die Seitenscheibe, um das Gespräch zu suchen, wurde aber sofort von dem Mann beleidigt. Beim Anfahren touchierte der Bus den aus Mühlhausen stammenden Mann, der sich dabei auch leichte Verletzungen zuzog. Er wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben.

Zuhause angekommen informierte er die Wieslocher Polizei.

Bisherige Recherchen nach dem verantwortlichen Busfahrer führten nicht zum Erfolg. Den Vorfall müssten weitere Passanten und auch Fahrgäste des SWEG-Linienbusses mitbekommen haben. Diese werden daher gebeten, Kontakt mit dem Polizeirevier Wiesloch unter Tel.: 06222/57090 aufzunehmen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim

Veröffentlicht am 5. November 2019, 12:46
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=293611 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen