Mühlhausen-Tairnbach Kinderkrippe „Senfkorn“ ihrer Bestimmung übergeben

Mühlhausen-Tairnbach Kinderkrippe „Senfkorn“ ihrer Bestimmung übergeben

Kindergarten Senfkorn Tairnbach

(hjj) Ein wahres „Kleinod“ ist im Zentrum des Ortsteils Tairnbach der Gemeinde Mühlhausen entstanden, worauf die politische, kirchliche Gemeinde, als auch Kinder und Eltern sehr stolz sein können. In einer „kleinen“ Feierstunde, mit der Saat eines Senfkorns, wurde dieser „historische“ Augenblick dokumentiert. Das Senfkorn, aus der biblischen Geschichte bekannt, soll das Sinnbild für Wachstum und Gesundheit sein. Wie sich das entwickeln wird, kann man am 20. Mai diesen Jahres, bei der offiziellen Eröffnung bei einem Dorffest bestaunen. Mit einem Lied und einem Tänzchen trugen die Kinder zur „Feierstunde bei, was sehr schön anzusehen war. Bürgermeister Spanberger, Ortsvorsteher Egenlauf, Pfarrer Dittberner, Vorsitzender des Kirchengemeinderats Laß, sowie weiteren kirchliche Vertreter(innen), die ich im einzelnen nicht namentlich erwähnen möchte, man sehe mir das nach, last but not least das Kindergartenteam und die „glücklichen“ Kinder, waren sichtlich erfreut, das neue Domizil in „Besitz“ zu nehmen.

Dabei war das Projekt lange in Planung, mit einer Containerlösung! Da das nicht das „Ideale“ war, kam dem ein glücklicher Umstand sehr gelegen. Die Volksbank, die vorher das Gebäude nutzte, gab die Zweigstelle auf und so wendete sich das Ganze zu einer hervorragenden Lösung. Natürlich mußte sehr viel Geld in die Hand genommen werden, dass die Kommunen damit nicht gesegnet sind, dürfte nichts Neues sein. Nach dem Erwerb und den Umbaumaßnahmen hat sich heute eine „Lösung“ präsentiert, die wirklich gelungen ist, wie Sie auf den Bildern sehen können. Kein Kind aus Tairnbach muß „auswärts“, betonte Egenlauf in seinen Worten, auch BM Spanberger ist glücklich darüber, zumal es aus Platzgründen und dadurch Mangel an Kindern in Erwägung gezogen werden mußte, ob man diese Einrichtung in der bestehenden Art weiter betreiben kann. Über 3 Mio. Euro werden jährlich für die Betreuung und Erziehung der jungen Mitbürger aufgewendet, nicht unerheblich, sieht man die größe der Gemeinde Mühlhausen. „Nicht alles auf einmal, sondern Schritt für Schritt“ – das ist das Prinzip der Verwaltung und das ist eine gute Entscheidung, so meine ich! BM Spanberger hatte noch ein Geschenk mitgebracht – Bretzeln, das geht bei Kindern immer und sind sie noch so klein. Eine kleine Führung durch die Räumlichkeiten schloß sich an (siehe Bilder) kurze Gespräche auf dem schönen Freigelände des Kindergartens beendeten die Präsentation einen gelungenen Projekts.

Auch von mir persönlich Anerkennung der Leistung, die nur möglich ist, wenn alle zusammenhelfen – Gemeinsamkeit macht stark!

Text & Fotos: Hans-Joachim Janik   kraichgau-lokal.de

Veröffentlicht am 7. Februar 2017, 12:31
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=203644 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

















Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33