Meckesheim: Zwei tote Wildschweine in den letzten Tagen

Meckesheim: Zwei tote Wildschweine in den letzten Tagen  – Polizei ermittelt und bittet um Hinweise

Meckesheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Am Freitagnachmittag informierten Spaziergänger den zuständigen Jagdpächter über ein – auf dem Feld im Bereich des Horrenberger Wegs – totes Wildschwein. Dieser fuhr sofort die Stelle an und fand das ca. 80 kg schwere Tier mit einem klaren Durchschuss (Körpermitte) vor. Daraufhin alarmierte er die Polizei. Nach seinen Angaben dürfte das Wildschwein bereits ein bzw. zwei Tage dort gelegen haben.

Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich bereits eine Woche zuvor auf einem Feld unweit des „Fischweihers“. Auch hier wurde ein totes Wildschwein mit einem Körperdurchschuss aufgefunden. Da normalerweise Schüsse im Umkreis der jeweiligen Fundorte gehört werden müssten, gehen die Polizeibeamten u.a. davon aus, dass evtl. verbotene Gegenstände zum Töten der Tiere zum Einsatz kamen.

Aufgrund des Starkregens am Freitag konnten im Bereich des Horrenberger Wegs keine Spuren mehr gesichert werden.

Anwohner und/oder Zeugen, die in der Zeit zwischen 11. und 13.04.2018 verdächtige Personen/Fahrzeuge im Bereich der Meckesheimer Höfe bzw. des Horrenberger Wegs wahrgenommen haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Neckargemünd, Tel.: 06223/9254-0, oder dem Polizeiposten Meckesheim, Tel.: 06226/1336, in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim

Veröffentlicht am 16. April 2018, 14:35
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=253909 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung



















Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33