Marktscheune-eine besuchenswerte Location in Meckesheim

Marktscheune Meckesheim ein Kleinod das man unbedingt einmal besuchen sollte …

Marktscheune Meckesheim

(hjj) Im Advent des vergangenen Jahres habe ich die Marktscheune in Meckesheim zum ersten Mal bemerkt. Anfang dieser Woche zum ersten Mal besucht .. ganz sicher nicht zum letzten Mal! Vor allem, wenn ich an den kommenden Freitag, also Morgen, den 16. März denke – da wird der Marktscheune eine ganz besondere Ehre zuteil und natürlich den Betreibern der Familie Müller … 
Ich habe mich einmal ein wenig im Inneren der Marktscheune umgeschaut! Auch habe ich eine Jahreszahl entdeckt, die vermutlich auf die Errichtung hinweisen soll : 1941 inmitten der Wirren des 2. Weltkrieges… 
Mit viel Liebe und Sorgfalt hat man die „Scheune“ zu einem sehenswerten Mittelpunkt Meckesheims gemacht!

Ich weiß nicht warum, aber es kommt mir ein Kinderlied in den Sinn, denke ich an die Marktscheune,
wobei ich mit etwas Wortspielerei den Text verändert habe:
„Morgens früh um sechs, liegt man noch faul im Bett. –  Morgens früh um sieb’n, – „bleib noch etwas lieg’n“!
Morgens früh um acht, wird an Kaffee gedacht. –  Morgens früh um neun, geht man in die Scheun‘.
Morgens früh um zehn, muß man noch nicht geh’n.-  Schaut auf die Uhr um elf, ach bleib‘ halt bis um zwölf…
was braucht man zuhause Fleisch und Fisch, ist doch hier gedeckt der Tisch!“

Jetzt noch ein kleiner Hinweis für Freitag … hoher Besuch aus der Landeshauptstadt … Frau Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL
wird Gast in der Marktscheune sein. Sie interessiert sich besonders für den ländlichen Raum, wir hatten bereits schon einmal das Vergnügen.Begleitet wird Sie von Frau Sarina Pfründer LEADER-Vereinsvorstand, eine Vereinigung zur Förderung der Regionalentwicklung, besonders für den ländlichen Raum der mit Landesmitteln unterstützt und eben gefördert wird. Auch Bürgermeister Maik Brandt wird ein Grußwort sprechen.
Dieser Besuch ist mit der Übergabe eines Zertifikats und einem Förderschild an die Betreiberin Christina Müller verbunden, das sie sich sicher verdient hat.

Text & Fotos: Hans-Joachim Janik    Kraichgau-lokal.de

Veröffentlicht am 15. März 2018, 04:55
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=250072 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

























Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33