Mannheim-Sandhofen: Unter Drogeneinfluss Unfall verursacht – ca. 20.000 Euro Schaden

Mannheim (ots) – Ein 35-jähriger Opel-Fahrer verursachte am Mittwoch, gegen 16:20 Uhr, in der Frankenthaler Straße einen Verkehrsunfall, der Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro forderte. Der Mann war mit seinem Opel aus Richtung Frankenthal kommend auf der A6 unterwegs. An der Abfahrt Mannheim-Sandhofen fuhr er von der Autobahn ab und streifte an der Kreuzung zur Frankenthaler Straße das Taxi eines 49-Jährigen, welcher nach links in Richtung Lampertheim abbiegen wollte. Ohne anzuhalten, bog der Opel-Fahrer ebenfalls nach links ab, überholte mehrere Fahrzeuge und wechselte dann in Höhe eines Fachmarktzentrums auf eine der beiden Linksabbiegerspuren. Er streifte dort einen Hyundai und einen Alfa Romeo, die beide verkehrsbedingt hielten und kam dann einige Meter weiter zwischen zwei weiteren PKW zum Stehen. Während der Unfallaufnahme zeigten sich bei dem 35-Jährigen Anzeichen, die auf Alkohol- oder Drogenkonsum hindeuteten. Ein Alkoholtest vor Ort verlief negativ, weshalb er mit zum Polizeirevier genommen wurde. Nachdem ein anschließender Drogentest positiv auf Amphetamine reagierte, wurde dem Mann noch eine Blutprobe entnommen. Im Anschluss konnte er wieder auf freien Fuß gesetzt werden. Seinen Führerschein sowie die Fahrzeugschlüssel musste er jedoch abgeben. Von den Unfallbeteiligten wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Sinsheim und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht/Polizei

Veröffentlicht am 3. Januar 2019, 14:16
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=275639 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung



























Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33