Leimen:Jugendlicher von Kampfhunden angefallen

Leimen:Jugendlicher von Kampfhunden angefallen
Schwer verletzt – Zeugen gesucht

Am Montagabend gegen 20.00 Uhr fuhr der 15-jährige mit zwei weiteren Jugendlichen auf Fahrrädern die Karlsruher Straße entlang, als sie einen Hundeführer passierten, der währenddessen seine beiden nicht angeleinten Hunde (American Stafford Mix) am Halsband festhielt und sie erst wieder losließ als die Fahrradgruppe vorbei war. Allerdings rannten die beiden Tiere der Gruppe sofort hinterher und attackierten gemeinsam den 15-jährigen. Der Hundeführer schaffte es schließlich nur unter Einsatz von körperlicher Gewalt, die Tiere von ihrem Opfer zu trennen. Allerdings erlitt der Junge so schwere Beißverletzungen im Gesicht und am Körper, dass er stationär in ein Krankenhaus aufgenommen werden musste. Gegen den 16-jährigen Hundeführer wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Die Hunde, die seinem Bruder gehören, wurden beschlagnahmt. Die Polizeihundestaffel Mannheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen des Vorfalls sich unter der Tel.-Nr. 0621/714970 zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim

Veröffentlicht am 11. Juni 2019, 04:21
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=283596 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung



























Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen