Kurzbericht zum Auftritt von „Chako“ Habekost in Dielheim

 Christian „Chako“ Habekost zu Gast in der Kulturhalle in Dielheim

Christian "Chako" Habekost in Dielheim

(hjj) Anlässlich des Jubeljahres der Gemeinde Dielheim – 1250 Jahre – hatte man keinen Geringeren als das „Pfälzer Urgestein“, aus den Medien, nicht nur lokal, sondern weit über die Region hinaus bekannt, eingeladen und gebucht. Ich traf ihn kurz vor seinem Auftritt in der „Garderobe“, habe ein paar Worte mit ihm gewechselt, da jeder Künstler seine eigenen Vorstellungen mit der Presse hat. Dabei bekam ich den ersten Eindruck von ihm und konnte mir auch vorstellen, wie „sein“ Programm sein wird. „Also uff die Gosch gfalle is der sicher ned!“ – mal so ausgedrückt! 

Mimik und Gestik sind neben dem „pälzer“ Dialekt wichtige Arbeitsmittel, um mit seinem Publikum in Kontakt zu kommen! „Interaktivität“, so nennt man das wohl, wenn das Publikum mit einbezogen wird, nichts Neues von Künstlern auf der Bühne! Auch ist bekanntlich der „Pfälzer und der Saarländer“ ein Reibungspunkt, was er geschickt zu Anfang des Programms spüren ließ. Er, aus „Derkhem“ stammend, also Urpfälzer hat das gekonnt vorgeführt! Historische Hintergründe zur Pfalz und Kurpfalz ließ er ebenso nicht aus, und so gab das Eine dem Anderen – Lachsalven am laufenden Band. 

Hatte leider noch andere Termine und so konnte ich nicht das ganze Programm verfolgen! Was ich aber gesehen und gehört habe war schon „erste Sahne“, was mir auch von Gästen, der gut besuchten Kulturhalle bestätigt wurde. 
Wieder ein „highlight“ im Dielheimer Jubiläumsjahr, ich denke so eine Veranstaltung muß man nicht unbedingt ein einem Jubiläum fest machen. Auch das gehört zur Kultur bei uns auf dem Lande!

Text & Fotos: HJJ    Kraichgau-lokal.de

Veröffentlicht am 18. Oktober 2017, 06:00
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=234970 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

















Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33