Jens Brandenburg MdB zu Gast im Mauermer Rathaus

Jens Brandenburg MdB zu Gast im Mauermer Rathaus

 

Zurück zur Halbtagsgrundschule

Der neu gewählte FDP-Bundestagsabgeordnete Dr. Jens Brandenburg hat Bürgermeister John Ehret im Mauermer Rathaus zu einem gemeinsamen Gespräch besucht. Seit Oktober vertritt er den Wahlkreis Rhein-Neckar in Berlin. Als Sprecher für Studium, berufliche Bildung und lebenslanges Lernen der FDP-Bundestagsfraktion setzt sich der 32-jährige Unternehmensberater für bessere Aufstiegschancen und zeitgemäße Lernbedingungen ein.

Neben dem persönlichen Kennenlernen standen aktuelle Herausforderungen vor Ort im Vordergrund des Gesprächs. „Wo drückt der Schuh in Mauer?“, erkundigte sich Brandenburg. Vor allem mangelnder Wohnraum stelle ein Problem für die Gemeinde dar, berichtete ihm Ehret. Zu langsam findet der Bürgermeister auch den Fortschritt beim Ausbau des Glasfasernetzes. Die Gründung des Zweckverbandes FiberNet wäre zwar eine notwendige Entscheidung gewesen, die Umsetzung dauere aber zu lange. Er hofft auf eine baldige Verlegung des Backbones in der Gemeinde.

Die aktuelle Entwicklung der Norbert-Preiß-Grundschule wurde ebenfalls thematisiert. Die Grundschule ist seit 2010 eine Ganztagesgrundschule. Wegen mangelnder Nachfrage wird sie ihren Betrieb jedoch zum Schuljahr 2018/2019 wieder auf den Vormittagsunterricht beschränken. Angeboten wird zusätzlich eine kostenpflichtige Betreuung von 7-17 Uhr. In Mauer ist die Struktur zur Betreuung der Kinder in den Familien und Vereinen vorhanden, äußerte Ehret. Daher würden es die Eltern vorziehen, ihre Kinder nachmittags bei Bedarf in die Vereine zu geben. Brandenburg unterstützt das Modell einer offenen Ganztagesschule, möchte aber keinen allgemeinen Teilnahmezwang: „Die Eltern und Schulen wissen am besten, was vor Ort gebraucht wird. Nicht überall ist die Nachfrage gleich groß.“

Zum Abschluss wünschte Bürgermeister Ehret dem FDP-Politiker einen guten Start in Berlin. Brandenburg bedankte sich herzlich für den Austausch und versprach, auch weiterhin das direkte Gespräch zu suchen und sich für Mauer einzusetzen.

Zugesandt vom Pressebüro Dr. Jens Brandenburg FDP

Nach letzten Informationen der Redaktion wird der Ausbau des Glasfasernetzes durch die BBV Rhein-Neckar in Richtung Mauer – Neckargemünd – Neckarsteinach in Angriff genommen!

Veröffentlicht am 24. Mai 2018, 08:00
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=258710 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

























Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Cookie-Präferenz

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Auswahl finden Sie unter: Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Einstellung wurde gesichert.

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies akzeptieren und alle externen Inhalte freigeben:
    Alle Cookies wie z.B. Tracking- und Analyse-Cookies werden auf Ihrem Computer gespeichert.
    Alle Inhalte von Drittanbietern werden ohne erneute Zustimmung angezeigt. Dabei wird Ihre IP-Adresse an externe Server (Facebook, Google, Twitter, etc.) übertragen. In den Datenschutzerklärungen dieser Anbieter können Sie sich jeweils auf deren Seiten informieren.
  • Nur notwendige Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies von dieser Webseite
  • Keine Cookies akzeptieren:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück