„JEDERMANN“ – Premiere im „Theater im Bahnhof“ Dielheim …

„JEDERMANN“ – Premiere im „Theater im Bahnhof“ Dielheim …
eine reife Leistung für eine „Provinz-Bühne“!

(hjj) Wobei wir „Provinz-Bühne“ keinesfalls despektierlich ausdrücken – im Gegenteil. Eine großartige Leistung des gesamten Teams von der Beleuchtung über die Darsteller bis zum Service.
Was seit Jahren zum Standardprogramm der Salzburger Festspiele gehört, fand nun in Dielheim im „Theater im Bahnhof“ einen Ort einer besonderen Inszenierung. Die Qualität des Ensembles ist weit über die regionalen Grenzen bekannt, wen wundert’s.
 
Michael Fuchs hat das Stück überarbeitet und mit einer aussergewöhnlichen Regie in Szene gesetzt. Jedermann von Hugo von Hofmansthal, 1911 zum ersten Mal in Berlin auf die Bühne gebracht, hätte so er diese Inszenierung sehen können, vielleicht gesagt: „So hätte ich es mir auch vorstellen können.“
Damals und heute … 
Damals war kein geringerer als Max Reinhardt Regisseur der Uraufführung. Seit 1920 im Repertoire in Salzburg bei den Festspielen, also seit nahezu 100 Jahren, erfreut es immer wieder und zeugt von der Akzeptanz und Beliebtheit. Obwohl inhaltlich nicht angenehm, doch interessant und auch heute noch hochaktuell, mehr denn je!

Wir wollen keine „Inhaltsangabe“ machen, die Handlung ist bekannt oder kann nachgelesen werden. 
Vielmehr soll hier an die Moral und die Mitmenschlichkeit appeliert werden, die in der heutigen Ellenbogen -Gesellschaft noch deutlicher zum Tragen kommen sollte und kaum noch Beachtung findet. Hier wird in der Tat aufgezeigt, wie Dekadenz und Selbstgefälligkeit in der heutigen Gesellschaft „Hand in Hand“ zum Verfall der Werte im Zusammenleben führen. Es ist Zeit aufzuwachen …, das kam besonders in der letzten Szene, welche die Schauspieler mit ihren eigenen Gedanken erfüllt haben, zum Ausdruck. 
Wir haben ein paar Einblicke für Sie, nicht chronologisch, einfach nur Impressionen …

Die Pause war dringend notwendig. Dem Theater, mehr als ausverkauft, ging die Frischluft aus und die Temperaturen erreichten „hochsommerliche“ Werte. So war ein kleines „break“ sogar angenehm. 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Natürlich ist es nicht einfach in Worten und Bildern, bewegt oder auch nicht, die Gespanntheit und das Flair des Theaters wieder zu geben. LIVE dabei zu sein ist immer das Optimale, wie beim Fußball im Stadion …! Dennoch … nach der Pause haben wir folgendes gesehen … 

Wir wissen nicht wie es die heutigen Zuschauer aufgenommen haben, jedenfalls haben wir Kolleginnen und Kollegen von der „Sinsheimer Theaterkiste“ gesehen und gesprochen, Urteil war einstimmig, begeistert! Dem können wir uns nur anschliessen. Last but not least, eine Bilderserie, die wir unter „specials“ einordnen“!  Abschließend bedanken wir uns für die Einladung zu dieser Premiere mit einem Bild des Ensembles bei einer kleinen „Inhouse-Premieren-Feier“!

Es lohnt sich immer wieder diesen Ort zu besuchen – Theater im Bahnhof in Dielheim, eine „First Class“ Adresse, was Kultur und Kunst betrifft!

Text & Fotos: Hans Joachim Janik

Veröffentlicht am 9. April 2019, 18:31
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=280292 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung



























Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen