Jahreshauptversammlung der TSG 1899 Hoffenheim – interessant …

Jahreshauptversammlung der TSG 1899 Hoffenheim – interessant …

von Seiten der Medien als auch als Mitglied!

Präsidium der TSG 1899 Hoffenheim

(hjj) Jahreshauptversammlung der TSG 1899 Hoffenheim in der Sporthalle der Carl-Orff-Schule in Sinsheim am 05.12.2016, nicht aus der Sicht der Medien, sondern auch der eines von über 7.000 Mitgliedern. Ich will nur kurz ein paar Worte über die Versammlung verlieren, ich denke es ist jedem bekannt, was in einer Jahreshauptversammlung angesprochen wird. Viele sind in Vereinen, ob Gesang-, Musik- oder aber auch Sportvereinen, das Prozedere ist überall ähnlich. Die Tagesordnung habe ich in Form von Fotos festgehalten, was so an Persönlichkeiten vor Ort war ebenso. 

Begrüßung der Anwesenden durch den Präsidenten und 1. Vorsitzenden Peter Hofmann der sichtlich erfreut war über die Anzahl der Gäste, waren doch über 300 gekommen, um dieser Veranstaltung beizuwohnen.

Obligatorisch und nicht auf der Agenda, die Totenehrung durch eine Schweigeminute dokumentiert!

Nach einem kurzen Überblick von Peter Hofmann über die Historie und die „Agenda“ der TSG, nicht ohne die großartige Unterstützung von Dietmar Hopp unerwähnt zu lassen, was mit großem Beifall quittiert wurde, folgte die Rede Dietmar Hopp’s, der gleich zu Anfang eindeutig klarlegte, dass die „Unterstützung“ rein auf Basis der sozialen Ebene zu betrachten sei, was den „sportlichen Bereich“ betrifft, so sei das als „Privatvergnügen“ zu betrachten – nur für den Fall, dass etwa ein Vertreter der Finanzbehörde im Saal sein sollte, was ein wenig zur Erheiterung beigetragen hat. Dietmar Hopp ergänzte die Ausführungen Hofmanns in punkto baulicher und Sportgelände-mäßiger Weise. Er erhielt des öfteren „ehrlichen“ Applaus. Es folgten Ehrungen verdienter Mitglieder, und eine besondere Ehrung mit einem speziellen Geschenk – signierte Torwarthandschuhe von Manuel Neuer für den „Torwart der ersten Stunde“ – Feil die Nr. 1.

Danach hatte  Berthold Wipfler das Wort, der den Kassen- und Kassenprüfbericht abgab, durch einen Wirtschaftsprüfer auf korrekte und einwandfreie Führung geprüft und bestätigt. Dieses Thema recht trocken, ein immenses Zahlenwerk, ebenfalls als Fotos, was aber auch als Druckversion zu bekommen ist.

 

Oberbürgermeister Jörg Albrecht oblag es nun die Entlastung der Vorstandschaft vorzunehmen, nicht ohne seine Dankeswort an die „TSG“ zu richten, die der großen Kreisstadt und der Region eine wirtschaftliche Aufwertung brachte, die es ohne Dietmar Hopp nicht geben würde. Die entlastung war einstimmig und der nächste TOP konnte Mangels Anträge übergangen werden.

Dr. Peter Görlich, ein brillianter Rethoriker übernahm den nächsten TOP und referierte über das Vereinsgeschehen – ich hätte ihm noch eine Stunde zuhören können, aber er mußte sich auf 20 Minuten beschränken – Thema Nutzung moderner Techniken aus sportlicher Sicht.

Der Beschluss die Mitgliedsbeiträge beizubehalten und NICHT zu erhöhen wurde mit viel Beifall aufgenommen. Nicht versäumen möchte ich zu betonen, dass alle Redner ein gesegnetes Weihnachtsfest wünschten verbunden mit einer guten Gesundheit und Treue zur TSG auch in 2017.

dsc_0070

Text und Fotos: Hans-Joachim Janik   kraichgau-lokal

Veröffentlicht am 5. Dezember 2016, 23:09
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=198314 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

















Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33