Howe-Kerwe – Finale mit der Einäscherung „Choryfelia II“ & Feuerwerk

Howe-Kerwe – Finale mit der Einäscherung „Choryfelia II“ & Feuerwerk
 musikalischer Teil des Abends … die ZAP GANG!

(hjj) Wieder aller Erwartungen hat das Wetter gehalten, man kann also über das Kerwe-Wochenend-Wetter nicht meckern. Die Zelte waren auch am Montag wieder gut besucht und das setzte sich auch am Abend fort.

Zunächst machte sich das Kerwekomitee durch lautes „Wehklagen“ bemerkbar. Die „Lebensgeister“ der „Choryfelia II“ schienen zu schwinden. Ärztlicher Beistand wurde gerufen, man wollte ihr den „Zahn des frühzeitigen Heimgangs“ ziehen, womit ? – mit einer Beaujolais-Infusion! Es schien auch zeitweilig zu funktionieren, denn „SIE“ zog noch weiter mit durch die Zelte.  Gegen 20.00 Uhr wurde nochmals der „Puls gemessen“, so merkte man, dass heimlich still und leise das Lebenslicht erloschen war. Sogleich bereitete man ihre „Einäscherung “ vor.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Das Kerwekomitee, an deren Spitze der Kerwe-Bürgermeister Nico Wagenblass und der nun wieder in „Amt und Würden-Bürgermeister“ Thomas Glasbrenner, verbschiedeten sich von der „Kurzlebigen“ und legten einfach  ihre Fackeln des Leichenzugs an die „Verblichene“!
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Die Feuerwehr hatte den Schauplatz zur Sicherheit abgesperrt und überwachten die Zeremonie! Kurz und schmerzlos, wie jedes Jahr, zog man danach wieder auf den Dorfplatz, wo die ZAP GANG die Bühne in Beschlag genommen hatte. 
Pünktlich um 20.30 Uhr begannen die lautstarken „Trauerfeierlichkeiten“ und das Publikum jeden Alters war voll dabei!
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Ebenso „Zeigersprung“ 21.00 Uhr auf der Kirchturmuhr, wurde das Feuerwerk, das die Fa. Beisel Pyrotechnik hervorragend zusammengestellt hatte, durch einen Böller angekündigt! Das Publikum wendete sich um 180° der Kirche zu, man wollte ja schließlich das Feuerwerk sehen. Zunächst schloss das eine das andere nicht aus, vor allem „Feuerwerk & Locomotive Breath“, eine perfekte Mischung, für uns jedenfalls!
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Nach rund 10 Minuten und einem „Finale Furioso“ war die letzte Rakete erloschen und die ZAP GANG hatte wieder das Zepter in den Händen! Power ohne Ende, wir sind dann noch ein Stück weiter gezogen und haben schließlich noch ein schönes Abschlussbild schiessen können, ehe wir nach Hause sind.

Sicher hatte das Kerwevolk noch viel Spaß und gute Unterhaltung genossen! In diesem Sinn, jetzt geht alles wieder seinen gewohnten Gang, es waren schon ereignisreiche drei Wochen in Dielheim! Bis demnächst … und bleiben Sie gesund!

Text & Mediale Beiträge: Hans Joachim Janik

Veröffentlicht am 1. Oktober 2019, 14:20
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=291383 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen