Gottesdienst und Martinsumzug 2018 Horrenberg

Gottesdienst und Martinsumzug 2018 Horrenberg …
„Martin“ war zwar am 11. November aber …

(hjj) … auf dem Land ist man flexibel! Da in den Dielheimer Teilorten, Horrenberg, Balzfeld & Unterhof am vergangenen Wochenende die „Geeleriewe-Kerwe“ tobte, hatte man kurzerhand den „Martin“ auf den 14.11. verlegt, wo ist das Problem. Überraschend für uns war, der Zuspruch bei der Bevölkerung! Sind es mehr Kinder als in den vergangenen Jahren oder war es eine Sinnestäuschung?
Uns kam der Martinsumzug deutlich größer vor als im vergangenen Jahr! Nun gut – organisiert war der Abend wieder von der Grundschule und den Eltern der Kinder. Zunächst fand in der Pfarrkirche „Maria Königin“ in Horrenberg ein Gottesdienst statt. Die Lehrer der Grundschule, an der Spitze Frau De Gioa, hatten eine schöne Geschichte vorbereitet. Doch zunächst sang ein kleiner Kinderchor, mit Gitarrenbegleitung, ein einstimmendes Lied …

 
Die Geschichte zu St. Martin, etwas moderner aber im Prinzip nicht unterschiedlich zu der Erzählung, denn ein kleiner Junge suchte nach einer Schere, ein Schwert war nicht vorhanden. Auch ein Mantel war im Moment nicht greifbar, sondern ein Anorak. Die Schwester des Jungen wunderte sich, warum er mit der Schere den Anorak teilen wollte …! Das zum Thema teilen und wenn es „nur“ ein Anorak war.

Ein schöner Gottesdienst, der zum eigentlichen Umzug übergeleitet wurde. Die Kirche nicht ganz besetzt, dafür warteten vor der Tür noch ein große Menge „Teilnehmer“ zum Martinszug, der wie erwähnt sehr stark war. Natürlich durfte St. Martin auf dem Pferd nicht fehlen!
Hatte man doch ein Pony der Familie Epp aus Balzfeld und deren Tochter organisiert.

Angeführt, „hoch zu Roß“, gefolgt von der absichernden Feuerwehr Horrenberg-Balzfeld , zog man von der Kirche mit Laternen und Martinsliedern, Blasmusik des Musikvereins Dielheim, sowie eine Abordnung der Chorgemeinschaft Cäcilia Harmonie Horrenberg begleitet, durch die Straßen zur Grundschule, wo man bereits erwartet wurde. Es duftete nach Glühwein und Kinderpunsch, eine kleine Einstimmung auf die bevorstehenden Weihnachtsmärkte. Noch eine musikalische Einlage des Musikvereins, dann gab es die „Martinsmännlin“, dazu heissen Glühwein oder Kinderpunsch! 

Eine schöne Tradition, die keinesfalls sterben darf. Das ist ein Teil unserer Kultur und muss so weitergeführt werden. Und sie wird, dessen sind wir uns sicher!
Der Kindergarten Balzfeld wird dies am kommenden Freitag wieder zelebrieren!

Text & Fotos: HJJ 

Veröffentlicht am 14. November 2018, 21:30
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=274003 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung



























Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33